• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Den siebten Meistertitel in Folge errungen

05.08.2019

Fedderwardersiel Ihr ist es egal, ob die Krabben groß oder klein sind. Wenn es darum geht, das Fleisch von der Schale zu befreien, ist sie nicht zu besiegen. Zum 7. Mal in Folge gewann Krabbenfischergattin Janka Peters aus Wremen die Niedersächsische Krabbenpulmeisterschaft. Sie bildete am Freitagabend nach der Papierbootregatta einen weiteren Höhepunkt der 48. Fedderwardersieler Krabbenkutter-Regatta.

Knapp 50 Pulerinnen und Puler, darunter auch mehrere Urlauber, sowie sieben Prominente und sechs Krabbenkutter-Kapitäne versuchten, innerhalb von 20 Minuten so viel Krabbenfleisch wie möglich von der harten Schale zu befreien. Humorvoll moderiert wurde der Wettbewerb, den die Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen (TSB) mit der tatkräftigen Unterstützung des Bürgervereins Fedderwardersiel und des Nationalparkhauses veranstaltete, wieder von Henning Kaars.

Der aus Fedderwardersiel stammende Bürgermeister der Gemeinde Jade hatte auch so manchen Tipp für die Puler bereit. „Ihr müsst die Krabben behandeln wie euren Mann oder eure Frau“, riet er ihnen, was aber letztlich auch nicht zum Erfolg führte. Dass Krabben als regionale Delikatesse bei den erwachsenen Urlaubern sehr beliebt sind, freute nicht nur Henning Kaars. Seine Befragung der Kurgäste unter den Zuschauern ergab aber auch, dass die Kinder l Pommes bevorzugen.

Den Sieg bei der 35. Auflage der Krabbenpulmeisterschaft sicherte sich Janka Peters mit großem Vorsprung. Sie brachte es auf stolze 347 Gramm Krabbenfleisch. Ihr Rekord liegt immerhin bei über 500 Gramm in 20 Minuten. Zweite wurde Irmi Memenga (225,8 Gramm) aus Burhave vor Bärbel Garbade (224,9 Gramm), ebenfalls aus Burhave. Bester Puler war Volker Meyer (126,7 Gramm) aus Bremen. Bei den Urlaubern gewann Michaela Funke (186,1 Gramm) vor Xenia Blank-Hahn (162,2) und Michael Schock (132,7 Gramm)

Beim Wettbewerb der Fischer ging es weniger um Pokale und Urkunden, sondern vielmehr um die Poolposition bei der eigentlichen Regatta der Krabbenkutter am Samstagnachmittag. Die sicherte sich Manfred Wefer mit 192,6 Gramm vor Michael Peters (176,2 Gramm), Dirk Ostendorf (165,4), Mathias Ruhr (134,6), Martin Siewers (125,0) und Söhnke Thaden (93,6).

„Das reicht aber nicht, um den Kreistag zu versorgen. Dann muss der eben auf Diät gesetzt werden“, kommentierte Henning Kaars das Pul–ergebnis des stellvertretenden Landrates Uwe Thöle. Seine 108,1 Gramm reichten aber, um den Wettbewerb der Prominenten zu gewinnen. Zweite wurde die Titelverteidigerin, Butjadingens Bürgermeisterin Ina Korter (101,8 Gramm) vor der SPD-Bundestagsabgeordnetin Susanne Mittag (96 Gramm).

Auf den weiteren Plätzen folgten die Vize-Bürgermeister Ulf Riegel aus Nordenham („Damit könnte ich kein Geld verdienen.“), Hans Schwedt aus Stadland, die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann und Ovelgönnes stellvertretender Bürgermeister Dieter Kohlmann.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.