• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Feierstunde für treue Metaller

30.10.2014

Nordenham Das waren noch Zeiten: Auf stolze 11,6 Prozent belief sich im Durchschnitt die Lohnerhöhung, über die sich die Metallbeschäftigten im Norden der Bundesrepublik Deutschland vor 40 Jahren freuen durften. An dieses Ereignis aus dem Jahr 1974 erinnerte der Wesermarsch-Geschäftsführer der Industriegewerkschaft Metall, Martin Schindler, als er am Dienstagabend treue Mitglieder auszeichnete. Zu der Feier in der Stadthalle Friedeburg waren 260 Jubilare eingeladen, die seit 25, 40, 50 oder 60 Jahren der IG Metall angehören.

192 Teilnehmer hatten die Einladung angenommen und sich angemeldet. Für Live-Musik sorgte die Gruppe Jasch.

Für jede Jubiläumsgeneration gab Martin Schindler einen kleinen Rückblick auf die wichtigsten Vorkommnisse, die in dem jeweiligen Jahr die Schlagzeilen bestimmten. Bei dem Streifzug kam er natürlich auch auf das gewerkschaftliche Geschehen zu sprechen. Dabei nannte er zum Beispiel die große Streikwelle im August 1954, das 1964 erstrittene zusätzliche Urlaubsgeld, die 1974 durchgesetzte Urlaubsverlängerung um zwei Tage und den 1989 eingeleiteten Aufbau von 34 IG-Metall-Stützpunkten in der ehemaligen DDR.

„Jeder weiß, dass unser Weg nicht nur aus Siegen bestand“, sagte Martin Schindler, „sondern es auch Niederlagen gegeben hat.“ Er bedankte sich bei den langjährigen Mitgliedern dafür, dass sie dauerhaft zur IG Metall gehalten haben. Damit habe jeder von ihnen einen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit und zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen geleistet. „Auf eure Erfahrungen können wir heute aufbauen“, betonte der Gewerkschaftssekretär. Es sei eine Tradition der IG Metall, streitfähig zu sein. Das wiederum erfordere eine Stärke, die auf einer möglichst großen Mitgliederzahl basiere.

Zum Dank für ihre Treue hatten alle Jubilare bereits vor der Feier Urkunden, Ehrennadeln und kleine Präsente zugeschickt bekommen.

Hier die Namen der Gewerkschafter, die 40 Jahre und länger der IG Metall angehören:

40-jährige Mitgliedschaft: Werner Bastenhorst, Adolf Behlen, Edda Bohlken, Hartmut Bruns, Dieter Bruns, Gertrud Bultmann, Detlef Buntrock, Heino Büsing, Bodo Debelts, Erwin Dörrbecker, Eberhard Dusi, Uwe Fenkohl, Jürgen Freese, Ilse Frey, Hemmo Fricke, Dietmar Fröbius, Carsten Göttsche, Peter Grellert, Walter Hargesheimer, Ralf Hellmann, Gertrude Hoyer, Lieselotte Hullmann, Karl-Heinz Jürgens, Izudin Karic, Hermann Kattau, Hartmut Kranz, Siegrid Kranz, Manfred Kulz, Harry Langer, Karlfried Leipold, Winfried Lühr, Holger Martens, Gerd Müller, Manfred Munderloh, Herbert Ohlandt, Hans-Joachim Otto, Peter Paesler, Robert Petzke, Holger Reese, Jörg Rohlfs, Walter Scharte, Hans Schattschneider, Siegfried Schiedermeier, Rainer Schmidt, Kurt-Werner Scholz, Werner Schröder, Gerold Schumacher, Horst Siebert, Bogosar Stanimirovic, Dagmar Stolle, Hartmut Storch, Wilfried Stubbe, Heidi Suhr, Steffen Swoboda, Gerd Timpe, Elsbeth Wellpott, Ingo Wiechmann, Erhard Wolanski, Hartmut Wunram.

50-jährige Mitgliedschaft: Hans-Joachim Biskupek, Wilfried Bollmann, Jörg Brader, Manfred Depken, Karl-Heinz Fritz, Heinz-Dieter Gnatowski, Jens-Uwe Groh, Peter Harms, Günther Janßen, Hanneliese Kelting, Heino Kemps, Detlef Klein, Helga Lange, Margot Möller, Eberhard Müller, Manfred Pollok, Karl-Heinz Schmelter, Peter Segebrecht, Manfred Sieghold, Wolfgang Timmer, August van Büren, Rolf Wahrenburg, Klaus Wilms.

60-jährige Mitgliedschaft: Hans Behrje, Walter Dauter, Friedrich Neitzel, Friedrich Pörschke, Kurt Scholich, Margot Schumacher, Heinrich Spohler, Lothar Stapf, Robert Weimar.

Hinzu kommen 179 Jubilare, die seit 25 Jahren der IG Metall angehören.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.