• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Soziales: Förderverein des Kindergartens gerettet

27.09.2013

Berne Der Förderverein des Berner Kindergartens ist gerettet. Ein neues Vorstandsteam wird dafür sorgen, dass der Förderverein nicht aufgelöst wird – was zuvor befürchtet worden war. Das bisherige Vorstandsteam Frank Kruse (Vorsitzender), Thorsten Meyer (2. Vorsitzender) und Ralf Thomas (Kassenwart) hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Und das aus gutem Grund: „Unsere Kinder sind schon lange nicht mehr im Kindergarten“, sagte Frank Kruse während der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend. „Wir sind der Meinung, dass der Vorstand in den Händen von Eltern sein muss, die ihre Kinder jetzt im Kindergarten haben. Wir brauchen Leute, die Lust und Laune haben, sich für den Kindergarten einzusetzen.“ Zurzeit besuchen 101 Kinder den Berner Kindergarten.

Vor den Vorstandswahlen fasste Frank Kruse die Aktivitäten des Fördervereins in den vergangenen sechs Jahren nach der Gründung zusammen – eine Bilanz, die sich sehen lassen konnte. Der Förderverein konnte den Spielplatz komplett und mit viel Eigenleistung ausstatten. Es wurden Vater-Kind-Zeltaktionen veranstaltet, Feste und Flohmärkte organisiert. Beteiligungen an Advents- und Weihnachtsmärkten und vieles mehr zeugten von einem aktiven Vereinsleben, zumindest in den ersten Jahren. „Danach ging es steil bergab, fast bis hin zum Stillstand“, sagte Frank Kruse. Dennoch sind zwei Spielhäuser, eines im großen Außenbereich, das andere im Bereich der Krippenkinder, fest geplant.

Zwar waren am Mittwoch nur zwölf der insgesamt 35 Vereinsmitglieder vor Ort, aber immerhin gelang dieser kleinen Versammlung ein Riesenerfolg – der Förderverein muss nicht untergehen. Zur Wahl stellten sich als Vorsitzender René Meyerdierks, als 2. Vorsitzender Harald Hayen, als Kassenwartin Frauke Martens – alle drei wurden einstimmig gewählt. Die bisherige Schriftführerin Marita Krösche erklärte sich bereit, ihr Amt weiterzuführen, sie wurde einstimmig wiedergewählt. Die Erleichterung stand allen Versammlungsteilnehmern ins Gesicht geschrieben: „Der Förderverein ist gerettet.“ Ein weiterer Grund zur Freude: Drei Teilnehmer unterschrieben spontan den Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft im Förderverein. Jetzt zählt der Förderverein 38 Mitglieder – und es dürfen gerne mehr werden, so der Vorstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.