• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Unabhängige Wählergemeinschaft: Fünf Sitze im Kreistag sind das Ziel

23.06.2011

WESERMARSCH „Drei plus“ lautet das Ziel von Walter Erfmann aus Brake. Birgitt von Thülen aus Butjadingen gibt sich nicht ganz so bescheiden. Sie wünscht sich, dass die Fraktion der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UW) Wesermarsch mit fünf Vertretern im nächsten Kreistag sitzt. Insgesamt 15 Kandidatinnen und Kandidaten, die die UW jetzt vorgestellt hat, hoffen darauf, bei der Kreispolitik künftig ein Wort mitreden zu können.

Für den Wahlbezirk Nordenham kandidieren der 66 Jahre alte Verwaltungswirt Heinz-Dieter de Groot und der 53-jährige Chemiker Dr. Frank Gall. Die Liste für den Bezirk Butjadingen, Jade und Stadtland führt die 49-jährige Birgitt von Thülen aus Butjadingen an; sie ist Inhaberin einer Tierpension. Auf den weiteren Plätzen folgen Hans Schwedt aus Stadland (54, Leiter eines Service-Centers) und Klaus-Dieter Luther aus Stadland (50, Maler und Lackierer).

Der 74-jährige frühere Braker Stadtdirektor Walter Erfmann steht auf Platz 1 der Liste für den Wahlbezirk Brake/Ovelgönne. Auf den weiteren Plätzen folgen Rainer Klopp (49, Hafenfacharbeiter), Martina Drake-Hennig (51, Erzieherin), Udo van Lessen (36, kaufmännischer Angestellter), Hedda Herder (68, Hausfrau), Uwe Eilers (50, Bankgeschäftsstellenleiter) und Martin von Meggelen (51, Unternehmer). Alle genannten Kandidaten stammen aus Brake.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Wahlbezirk Berne/Elsfleth/Lemwerder schließlich kandidieren Thorsten Böner (41, Verlagskaufmann), Günter Hartmann (63, Elek-tromeister) und Frank Hoting (48, Tischlermeister).

Die aktuelle UW-Kreistagsfraktion bilden Walter Erfmann, Birgitt von Thülen und der Nordenhamer Dr. Gernot Schenker, der jedoch nicht wieder kandidiert.

Ein Schwerpunktthema wird für die UW die Bildung sein. „Die Firmen aus der Wesermarsch müssen vor Ort Fachkräfte finden können“, so Walter Erfmann. Die UW sehe hier großes Potenzial, wenn junge Leute entsprechend gefördert würden. Das sei auch eine Aufgabe für die Industrie. Die UW geht auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels davon aus, dass um qualifizierte junge Leute ein Wettbewerb entstehen wird. Dabei dürfe die Wesermarsch nicht ins Hintertreffen geraten. Die UW plädiert in diesem Zusammenhang weiter dafür, dass das Schulzentrum am Luisenhof in Nordenham zur Oberschule mit gymnasialem Zweig wird. Die entsprechenden Beschlüsse soll möglichst noch der alte Kreistag fällen.

Einsetzen will sich die UW außerdem für die Verbesserung des Straßenwegenetzes in der Wesermarsch. Die geplante A 20 bezeichnet Walter Erfmann als „eine Chance für die Wesermarsch“, die seitens des Landkreises aber auch genutzt werden müsse.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.