• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

VEREINE: Für den Schießsport werben

25.02.2008

Nur wenige Veränderungen im Vorstand

Bei den Vorstandswahlen wurden Vorsitzender Henning Belitz, sein Stellvertreter Manfred Büsing, Kassenwartin Erika Büsing, Schriftführerin Gisela Boelen, Sportleiter Alfred Bolles (Stellvertreter Henning Belitz) und Damensportleiterin Anne Karau (Ulrike Luther) im Amt bestätigt. Mirco Schweers schied als Jugendsportleiter aus. Seine Nachfolgerin ist Brigitte Eggers, die durch die beiden neuen Stellvertreter Heinz Eggers und Andrea Thaden unterstützt werden soll. Neuer Pressesprecher ist Thomas Schiller, der Erika Büsing und Gerold Bolles beerbte. Ebenfalls neu gewählt wurde der Festausschussvorsitzende Gerold Bolles, der Erika Büsing ablöst. Dem Festausschuss gehören zudem Holger Diekmann, Ulrike Luther und Gisela Boelen an. Manfred Büsing wurde zum Schützenhauptman sowie Gerold Bolles und Werner Neuhaus zu Fahnenträgern gewählt.

Die Zusammenarbeit mit der Kinderuni Bremen wird fortgesetzt. Die Jugendarbeit soll ausgebaut werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

von beatrix schulte

seefeld Mit Mirco Schweers stellte der Schützenverein Seefeld in 2007 den Kreismeister in der Disziplin Sportpistole. Es war nicht der einzige Erfolg, der die Schützen während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Schützenhaus auf ein erfolgreiches Sportjahr zurückblicken ließ. Erfolgreich habe der Verein auch neue Wege beschritten, um mehr Kinder und Jugendliche für den Schießsport zu begeistern, freute sich Vorsitzender Henning Belitz.

Mit einem zweitägigen Workshop zum Thema Wasser und Gestein und einem informativen Vortrag über Dinosaurier, die beide in Zusammenarbeit mit der Kinderuni Bremen entstanden, wurden spannende Themen bearbeitet, die viele Kinder und Jugendliche begeisterten. Auch für 2008, dem Jahr der Mathematik, ist eine thematische Veranstaltung mit der Kinder-Uni in Seefeld geplant.

Die Mitgliederentwicklung gestaltet sich im Schützenverein durchaus positiv. Vor allen Dingen gab es Neuzugänge bei den Kindern und Jugendlichen. Der Schützenverein hofft auf einen stetigen Anstieg der Beteiligung am Schießsport. Um gerade auch die jungen Schützen zu motivieren, ist die Anschaffung von speziellen Kindergewehren geplant, die die Handhabung erleichtern sollen.

Das Schützenfest 2007 wurde von der Bevölkerung gut besucht, obwohl sich der Schützenverein eine noch größere Beteiligung der Bürger insbesondere bei der Wahrnehmung des Schützenumzuges wünscht. Man werde wieder versuchen, beim diesjährigen Schützenfest die Bürger zum Schmücken der Gärten und Straßen entlang des Marschweges zu motivieren, sagte Henning Belitz. Zudem wird es eine Änderung der beliebten Tombola zum nächsten Schützenfest geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.