• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ehrungen: Gerd Langes Engagement stützt Verein

21.04.2010

NORDENHAM Seit mehr als 30 Jahren ist Gerd Lange als Sportwart der Sportschützen Nordenham engagiert tätig. Er gilt als wesentliche Stütze des Vereins. Ohne seinen Einsatz würde vieles nicht laufen. Vorsitzender Rolf Hecken dankte Gerd Lange und überreichte ihm ein Präsent sowie das Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes.

Weitere Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung im Haus der Sportschützen an der Atenser Alle, an der etwa 30 der rund 100 Mitglieder teilnahmen. Es kommt nicht häufig vor, wofür Hannelore Aits und Klaus Niesel ausgezeichnet wurden: 50-jährige Treue zum Verein. Sie erhielten einen Präsentkorb und die goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes.

Verhindert waren Reiner Wetjen und Heinz-Georg Hadeler, die dem Verein seit 25 Jahren angehören. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt die silberne Ehrennadel bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Jahresbericht äußerte sich Vorsitzender Rolf Hecken angenehm überrascht von der großen Beteiligung an de Schießwoche während der Norwo. Kassenwartin Karin Tönjes berichtete, die Sparmaßnahmen hätten gegriffen, so dass wieder ein positives Ergebnis aufzuweisen sei.

Wie die NWZ  weiter von Pressesprecher Wilfried Wittkowsky erfuhr, würden sich die Sportschützen über neue Mitglieder freuen – vor allem in der Jugendabteilung. Aktiv sind zurzeit zehn bis zwölf Jugendliche. Jugendsportwart Manfred Neumann berichtete von Erfolgen einzelner, aber es gebe zu wenige Jugendliche in einer Altersgruppe, um Mannschaften bilden zu können.

Die Sportschützen hoffen, mit zwei Ferienpassaktionen im Sommer Interesse wecken zu können.

Aus dem Bericht des Sportwartes Gerd Lange ging auch hervor, dass sich Lange gemeinsam mit Rolf Hecken bei den Bezirksmeisterschaften für die Deutschen Meisterschaften im 30-Meter-Armbrustschießen qualifiziert hatte. Der Bundesentscheid fand auf dem Oktoberfest in München statt. Das sei ein ganz tolles Erlebnis gewesen.

Die Nordenhamer landeten im guten Mittelfeld. Sie wollen versuchen, in diesem Jahr an diesen Erfolg anzuknüpfen. Die Nordenhamer sind die einzigen Armbrustschützen im Landkreis, die nicht auf zehn, sondern auf 30 Meter Entfernung schießen.

Gefreut hat sich der Sportschützenverein auch, dass die auf den Rollstuhl angewiesene Birgit Brauer bei der Sportlerwahl 2009 in der Wesermarsch den 6. Platz erreicht hat.

Nächster Termin der Sportschützen: ein Skat- und Knobelabend auch für Gäste am 12. Mai im Schützenhaus (Beginn: 19.30 Uhr).

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.