• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

LANDVOLK: Gewinne teilweise schon wieder aufgezehrt

26.03.2008

IGGEWARDEN Die Milchpreisentwicklung sei im vergangenen Jahr sehr zufriedenstellend für die Landwirte gewesen, sagte Vorsitzender Meent Bruncken bei der Jahreshauptversammlung des Ortslandvolkverbandes Nord-Butjadingen auf „Hof Iggewarden“. Der Höhepunkt sei aber bereits überschritten und die Milchpreise sinken wieder.

Bei anhaltend hohen Düngemittel- und Kraftfutterpreisen würden die Gewinne teilweise wieder aufgezehrt, machte Brunken deutlich und wies auf steigende Pachtpreise hin.

Auch der Geschäftsführer des Kreislandvolkes Wesermarsch, Manfred Ostendorf, sprach von Schwankungen im Milchpreis, die in Zukunft normal sein werden und auf die der Landwirt sich entsprechend einstellen müsse. Entscheidend dabei sei, wie rentabel die Milchproduktion gestaltet werden kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schwankungen beim Milchpreis entstünden vor allem durch direkte Vermarktung und das Fehlen einer Lagerhaltung. Insgesamt herrsche aber eine gewisse Euphorie bei den Landwirten, was sich auch an den zahlreichen AFP-Anträgen für Fördermittel beim Stallneubau zeige. Niedersachsenweit wurden mehr als 1000 Anträge für rund 80 Millionen Euro Fördergelder gestellt. Das Land Niedersachsen stellt aber nur 50 Millionen Euro bereit.

Ostendorf bedauerte die Schließung des Versuchsbetriebes Infeld: „Wir haben lange versucht, Mehrheiten für die Erhaltung in der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zu organisieren.“ Momentan gibt es Überlegungen, Infeld zu einem von fünf Praxisbetrieben der Landwirtschaftskammer zu deklarieren, in dem schwerpunktmäßig die Wasserwirtschaft erforscht werden soll.

Immer noch große Diskussionen unter den Landwirten gibt es bei der geplanten Weservertiefung. Ostendorf sprach von einem heiklen Thema, dessen Kernproblem die Zuwässerung Butjadingens und Stadlands sei.

Dabei sei die Gewässerspülung ein wenig beachtetes, aber wesentliches Problem dieser Region. Der regelmäßige Wasseraustausch sei auch aus hygienischen Gründen wegen der vielen angeschlossenen Kleinkläranlagen wichtig für Mensch und Tier.

Es gebe neue Gutachten zur Zuwässerung, die das Wasser- und Schiffahrtsamt Bremerhaven in Auftrag gegeben habe, und die nach Lösungen für diese spezielle Zuwässerung suchen. Bisher seien aber keine brauchbaren Ergebnisse gefunden worden, die ein funktionelles, nachhaltiges und für die Bevölkerung kostenneutrales System garantieren können, so machte Ostendorf deutlich.

Die Diskussionen bei den Berufsverbänden und auf politischer Ebene sind in vollem Gange. Von der Zuwässerung betroffen ist eine Fläche von rund 25 000 Hektar Größe.

Bei den Vorstandswahlen wurden Vorsitzender Meent Bruncken, Stellvertreter Jörg Kuck, Kassenwart Detlef Röver und Schriftführer Renke Renken in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Vertrauensleute Lutz Ruprecht für Eckwarden/Eckwarder Altendeich, Dirk Renken für Prieweg/Roddens, Frank Francksen für Ruhwarden, Jan Christian für Niens und Renke Renken für Langwarden wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.

Neue Vertrauensmänner sind Dirk Ehlers für den Bereich Tossens/Düke sowie Bernd Cornelius für den Bereich Seeverns/Süllwarden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.