• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

GIB warnt vor falschem „Müll-Sheriff“

17.09.2011

BRAKE Nach Mitteilung der GIB Entsorgung von Freitag sind im Landkreis Wesermarsch derzeit zwei „Müll-Sheriffs“ unterwegs – aber nur einer davon ist echt.

Den falschen „Müll-Sheriff“ erkennt man an seiner Computerstimme, mit der er sich als „Herr Tropelmann“ am Telefon meldet, die Mülltrennung beanstandet und eine Überprüfung des Müllbehälters ankündigt. „Derartige Anrufe gab und gibt es von der GIB-Entsorgung nicht“, stellt Pressesprecher Andree Stelljes-Schmalge klar. „Es handelt sich um ein Computerprogramm, das über das Internet veranlasst werden kann, eine dort eingegebene Telefonnummer anzurufen“.

Bereits im Frühjahr 2010 war „Herr Tropelmann“ vor allem in den Gemeinden Berne und Lemwerder aktiv.

Der richtige Wesermarsch-“Müll-Sheriff“ ist ein Detektor an der Schüttung des Entsorgungsfahrzeuges. Damit wird der Inhalt jeder Biotonne auf Störstoffe untersucht. Wenn falsche Inhaltsstoffe bemerkt werden, verteilt der Fahrer eine „gelbe Karte“ als Mahnung. Sollten wiederholt falsche Stoffe wie etwa Metalle, Plastik, Akkus oder Kunststoff in die Biotonne entsorgt werden, gibt’s die „rote Karte – und die Tonne wird nicht mehr geleert.

Weitere Nachrichten:

GIB

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.