• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Arbeit: Groninger lobt respektvollen Umgang

14.05.2016

Nordenham Fachbesuch aus dem niederländischen Groningen hat jetzt das Jobcenter Wesermarsch empfangen: Paul Spoelstra, Entwickler für Sozialprojekte bei der Groninger Stadtverwaltung und auf Einladung der Partnerstadt Oldenburg in der Region, informierte sich bei Geschäftsführer Eike Bohlmann und seinen Mitarbeitern darüber, wie das Jobcenter Wesermarsch arbeitslose Menschen wieder ins Erwerbsleben bringt.

Paul Spoelstra nahm an Gesprächen der Arbeitsvermittler Jan Ede und Danica Beyer mit ihren Kunden teil. Sein Fazit: „Wir arbeiten in Groningen grundsätzlich sehr ähnlich. Sehr gut gefallen hat mir hier die klare Gesprächsführung und der respektvolle Umgang mit den Kunden.“ Großes Interesse zeigte der Gast auch an den EDV-Programmen: „Ich habe den Eindruck, mit diesen präzisen Daten gelingt es sehr gut, eine passende Stelle für eine arbeitslose Person zu finden.“

Weiterbildung für Arbeitslose und die Zusammenarbeit von Jobcenter und örtlichen Betrieben war das Gesprächsthema mit Steelwind-Personalleiter Gregor Weber. Fast 40 ehemals arbeitslose Menschen haben nach einer von Jobcenter oder Arbeitsagentur finanzierten Qualifikation eine Arbeitsstelle bei Steelwind bekommen, erfuhr Projektentwickler Paul Spoelstra. Udo Witpeerd vom gemeinsamen Arbeitgeber-Service erläuterte dem niederländischen Fachmann, wie geeignete Kandidaten in der gesamten Region ausgewählt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es war ein fruchtbarer Austausch“, sagte Eike Bohlmann zum Abschluss. „Besonders interessant war für uns, welche innovativen Konzepte die Groninger für Langzeitarbeitslose entwickelt haben. Wir werden uns über die Ergebnisse auf dem Laufenden halten.“

In den Niederlanden sind wie in Deutschland die Arbeitslosenversicherung (Bundesagentur für Arbeit, in den Niederlanden UWV) und Sozialleistungen für Bedürftige getrennt. In Deutschland werden die Sozialleistungen nach dem Sozialgesetzbuch II überwiegend von Jobcenter in gemeinsamer Trägerschaft von Arbeitsagentur und Landkreis bzw. Kommune organisiert. In den Niederlanden liegt die Verantwortung dafür ausschließlich in der Hand der Kommunen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.