• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ansichtskarte: Guntsiet-Fotograf will nicht anonym bleiben

23.09.2011

BRAKE Kleine Ansichtskarte, großer Ärger: Als Christian Schumacher am Donnerstag die NWZ  aufschlug, staunte er nicht schlecht. „Das ist doch mein Bild!“, wunderte sich der 74-jährige Hobbyfotograf.

Wie berichtet, hatte Esther Spauschus eine Ansichtskarte auf den Weg gebracht, auf der ein beeindruckendes Bild von der Guntsiet zu sehen ist. „Der Fotograf möchte aber anonym bleiben“, hatte die 60-Jährige im Gespräch mit der NWZ  betont. Doch was sie nicht wusste: Jürgen Reil, den sie für den Urheber des Bildes gehalten hatte, ist überhaupt nicht der Fotograf der schönen Guntsiet-Aufnahme. Dabei hatte sie von ihm sogar extra eine Einverständniserklärung bekommen, in der er ihr erlaubt, das Foto uneingeschränkt und kostenlos nutzen zu können. Der Erlös durch den Verkauf der Ansichtskarte, so lautet es in der von Reil unterschriebenen Einverständniserklärung weiter, „wird einem gemeinnützigen Verein gespendet.“ Denn Spauschus hatte die Idee, die Spendeneinnahmen der Lebenshilfe zukommen zu lassen.

Dass sein Bild einem guten Zweck zugute kommt, dagegen hat der tatsächliche Urheber, Christian Schumacher, überhaupt nichts einzuwenden. „Als ich Jürgen Reil meine Bilder gegeben haben, habe ich gesagt: ,Du kannst damit machen, was du willst.‘ – Aber wenn die Bilder dann veröffentlicht werden, möchte ich genannt werden, nicht anonym bleiben. Und er hat einfach für mich geantwortet. Das finde ich nicht richtig.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Spauschus ist verärgert, da Jürgen Reil sie in dem Glauben gelassen habe, dass er der Urheber des 2009 aufgenommenen Bildes sei. Mit der Einverständniserklärung wollte sie sich extra absichern.

Jürgen Reil ist sich keiner Schuld bewusst. „Wir tauschen ständig Bilder aus“, erklärt er, „die Bedingung war, dass kein Geld damit gemacht werden soll.“ Dass er der Fotograf des Bildes sei, habe er nicht gesagt.

Jantje Ziegeler Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2157
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.