• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Zwischen Wechloy und Neuenkruge
Behinderungen nach Unfall auf der A 28

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Hegering Jade: Hasenbestand bereitet Jägern Sorge

20.03.2013

Jade Die Mitglieder des Hegerings Jade nehmen ihr Hobby ernst: Zur Jahreshauptversammlung im „Landhaus“ erschienen mit 52 von 106 Jägern fast die Hälfte aller Mitglieder. Eine gute Quote. Daneben begrüßte Vorsitzender Wilhelm Diekmann jun. den Vorsitzenden der Kreisjägerschaft, Bernhard Martens aus Berne.

Wilhelm Diekmann jun. sprach neben der Jagd die Aktivitäten 2012 an. Erfreut zeigte er sich über das mit 62 Jägern gut besuchte Grillfest. Dagegen, so die Verantwortlichen, wurde die Hubertusmesse in der Trinitatiskirche aus den eigenen Reihen „nur schlecht angenommen“.

Sechs Hunde nahmen an der Brauchbarkeitsprüfung teil, so Hundeobfrau Brigitte Könighaus. Vier davon bestanden die Jagdeignungsprüfung. Zufrieden zeigte sich Schießwart Jan-Gerd Hecht mit dem Erfolgen bei der Kreismeisterschaft und den Vergleichsschießen mit den Jagdkollegen vom Hegering Seefeld und Rastede-Nord. Sehr aktiv ist die Jagdhornbläsergruppe, die auch bei der Versammlung zum Einsatz kam. Und Kassenwart Helge Hü legte einen „gesunden“ Kassenbericht vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Mittelpunkt der Ausführungen des Vorsitzenden stand der Streckenbericht. Beim Rehwild wurden 147 Tiere zur Strecke gebracht – 58 Böcke, 89 Stück weibliches Rehwild Der Fallwildanteil – verunglückte Tiere auf der Straße – hat sich trotz vielerorts angebrachter blauer Halbkreisreflektoren an den Straßenleitpfosten mit 37 Stück erstmals seit 2005 wieder leicht erhöht.

Sorgen bereitet weiterhin der Hasenbestand. In Niedersachsen wird vermutet, dass der EHBS-Virus die Hasenbesätze deutlich schrumpfen lässt. Die Hasenstrecke betrug 371 Tiere, 112 davon Fallwild. Auch die Fasanbesätze 140 (22 Fallwild) sind rückläufig. Intensiv bejagt wurden Rabenkrähe (615), Fuchs (124/6 Fallwild) und Elster (228).

Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft in der Landesjägerschaft können Jan-Gerd Backhaus, Siegfried König, Dieter Krause und Jörg Jaborg zurückblicken. Das silberne Jubiläum (25 Jahre) feierten Hergen Höpken und Jan-Dirk Janßen. In der Bläsergruppe sind Gudrun Gerdes, Karin Meinen und Hans Gerdes zehn Jahre aktiv.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.