• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

AUSBILDUNG: Hauswirtschaft ist mehr als kochen und backen

12.07.2007

BRAKE Kochen, backen, bügeln, putzen – keine einfachen Dinge und bei weitem noch nicht alles, was die zehn Auszubildenden zur Hauswirtschafterin können müssen, die zur praktischen Prüfung an den Berufsbildenden Schulen für den Landkreis Wesermarsch antreten. Die Schülerinnen kommen aus der Wesermarsch und aus dem Ammerland.

Bereits im Mai haben die zehn Schülerinnen die schriftlichen Prüfungen hinter sich gebracht, im Juni absolvierten sieben bereits den praktischen Teil der Prüfungen im Ausbildungsbetrieb, die anderen drei müssen im August noch ran. Am Mittwoch fand nun der zweieinhalbstündige Teil der praktischen Prüfung im BBZ statt. Zwei Tage vorher waren unter Aufsicht bereits Vorarbeiten geleistet worden, wie etwa Arbeitsplanung oder Materialbestellung.

In der Prüfung mussten dann Speisen für ein Frühstück zubereitet, ein Kuchen für eine Kaffeetafel gebacken und sommerliche Nachspeisen zubereitet werden. Zudem standen Arbeiten wie die Reinigung von verschiedenen Metallen oder elektrischen Kleingeräten zur Prüfung an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor dem zehnköpfigen Prüfungsausschuss, der sich aus Vertretern der Arbeitgeber, der Arbeitnehmer sowie der Lehrer zusammensetzt, mussten ihre Leistungen unter Beweis stellen: Daniela Amann (Praktikantin im Pflegeheim „To Huus achtern Diek“, Blexen), Elena Becker (Auszubildende „To Huus achtern Diek“, Blexen), Anne-Catherine Ibanez (Landwirtschaftlicher Betrieb Harms-Hermann, Ovelgönne), Anna Uken (Landwirtschaftlicher Betrieb Luers, Havendorf) sowie Jasmin Glöckner, Manuela von der Heide, Nastassja-Isabel Tulikowski, Jasmin Pinkowski, Hilde Müller und Yvonne Kötter (alle Ammerland).

Glöckner, Kötter und von der Heide müssen den betrieblichen Prüfungsteil noch absolvieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.