• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Medizin: Hilfe bei psychischen Erkrankungen

30.04.2012

BRAKE Zu einem Tag der offenen Tür lud die noch recht neue Braker Außenstelle der Karl-Jaspers-Klinik jetzt ein. Die Besucher konnten so nicht nur einen Einblick in die hellen, freundlichen Räume der Tagesklinik mit Institutsambulanz gewinnen, sondern lernten auch viel über den Tagesablauf im Haus.

Gleich zwei Institutionen sind hier unter einem Dach vereint. Das ist einmalig in weitem Umkreis. Mit der allgemeinen Annahme der Einrichtung ist man bereits nach den ersten drei Monaten sehr zufrieden.

„Zwischen 8 und 16 Uhr werden hier täglich bis zu zwölf Patienten mit Depressionen, Angst- und Panikattacken oder Psychosen behandelt“, erklärte Roswitha Bruns, die als Krankenschwester in der Klinik arbeitet und zu dem sechsköpfigen Betreuerteam aus Psychologen, Sozialpädagogen, Psychiatern oder Ergotherapeuten gehört. Sechs bis neun Wochen dauern die ambulanten Behandlungen dabei im Durchschnitt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste bekamen an diesem Tag nicht nur einen Einblick in die Räumlichkeiten und Tagesabläufe, der sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Christophorus-Haus befindlichen Einrichtung, sondern konnten sich auch Vorträge zu den Themen Depressionen, Angst, Panik und Psychosen anhören. In der räumlich angegliederten Institutsambulanz mit psychiatrischer Praxis können im Notfall beispielsweise medikamentöse Einstellungen vorgenommen werden. Zwei Psychiater stehen Patienten nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung, wobei es sich bei den Erkrankungen, die dort behandelt werden, um weniger schwere Fälle handelt, wie Fachärztin Monika Klein- Jaworski, die an diesem Tag allen Interessierten Rede und Antwort stand, erläuterte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.