• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Zwischen Varrelbusch Und Petersfeld
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Hofmann-Stiftung beschert Ruderclub neuen Steg

18.05.2010

NORDENHAM Dass der Nordenhamer Ruderclub den vereinseigenen Anleger sanieren muss, wissen der Vorstand und die Mitglieder schon lange. Doch was bisher großes Kopfzerbrechen bereitet hat, war die Finanzierungsfrage. Jetzt ist zur Freude der Wassersportler eine Lösung in Sicht: Waltraut und Werner Hofmann wollen über ihre Stiftung das Vorhaben unterstützen.

Die in Rodenkirchen lebende Eheleute betreiben unter dem Dach der Bürgerstiftung Wesermarsch eine eigene Stiftung, die sie mit ihrem Privatvermögen gegründet haben. Waltraut und Werner Hofmann haben unter anderem den Weser-Luftsportverein gefördert, für den sie ein Segelflugzeug anschafften.

Jetzt kommt auch der Nordenhamer Ruderclub in den Genuss einer Zuwendung. Waltraut und Werner Hofmann haben dem Vereinsvorsitzenden Eckehard Schulz eine schriftliche Absichtserklärung überreicht, in der sie zusagen, den Neubau des Ruderclub-Anlegers mit einem Betrag zwischen 15 000 und 21 000 Euro zu unterstützen. Die genaue Summe richtet sich danach, wie groß letztlich die Differenz zwischen den Baukosten und den zur Verfügung stehenden Club-Mitteln ist. Damit sind Geld- und Arbeitsleistungen des Vereins ebenso gemeint wie ein möglicher Zuschuss des Kreissportbundes und die Unterstützung durch andere Sponsoren. „Wir wollen die Initialzündung geben“, sagt Werner Hofmann.

Werner Hofmann hat als Ingenieur federführend für den Betreiber NWK an der Errichtung des Kernkraftwerks Unterweser in Kleinensiel mitgewirkt. Er hat die Bauarbeiten überwacht und das Personal bis zur Inbetriebnahme des 1200-Megawatt-Kraftwerks ausgebildet. Danach war Werner Hofmann als Geschäftsführer der Helium-Hochtemperatur-Versuchsanlage Jülich tätig und arbeitete einige Jahre im Bundesforschungsministerium als Experte für die Hochtemperaturreaktor-Technologie. Zudem war er später als Berater für die kerntechnische Industrie und Genehmigungsbehörden tätig.

Mit seiner Unterstützung für den Neubau des Ruderclub-Anlegers will er insbesondere ein Zeichen für die Förderung der Jugendarbeit setzen.

Der Nordenhamer Ruderclub (NRC) ist der älteste Wassersportverein an der Unterweser. Er wurde im Mai 1908 gegründet und ist damit genau so alt wie die Stadt Nordenham. Die Jugendarbeit spielt beim NRC eine große Rolle. So kooperiert der Verein unter anderem mit dem Nordenhamer Gymnasium. Am Gymnasium gibt es eine Arbeitsgemeinschaft Rudern. Zudem wird Rudern als Kurs im Sportunterricht angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.