• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Tagung: Honigduft zieht durch die Friedeburg

11.04.2016

Nordenham „Es liegt Honigduft in der Luft“, schnupperte Nordenhams Bürgermeister Carsten Seyfarth am Sonnabend in der Stadthalle Friedeburg. Der Landesverband der Imker Weser-Ems hatte zur Vertreterversammlung in die Unterweserstadt eingeladen.

120 Delegierte und Gäste begrüßte der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins Jade-Weser, Henning Wessels. Der Nordenhamer schilderte den Besuchern die Wesermarsch als einen Landstrich, „in dem gut zu leben und auch gut zu imkern ist“. Die abgeschlossene Halbinsellage mit einem ständig wehenden, frischen Seewind komme der Bienengesundheit und der Honigqualität zu Gute.

Drittgrößter Verein

Henning Wessels stellte den 2010 aus einer Fusion der Vereine Brake und Nordenham hervorgegangenen Verein Jade-Weser vor, der mit 149 Mitgliedern mit 816 Bienenvölkern der drittgrößte im Landesverband ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt zählt der Verband laut Jahresbericht des Vorsitzenden Werner Clausing aus Vechta in 62 Vereinen 3552 Imker mit 24 676 Völkern. Der Frauenanteil ist 2015 gegenüber dem Vorjahr um knapp einen Prozentpunkt auf 18,1 Prozent gestiegen.

Auch die Berufsimkerei ist im Aufwind, berichtete der Direktor des Bieneninstituts Celle, Dr. Werner von der Ohe. Er informierte die Imker über die Forschungsarbeit des dem Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) angehörigen Instituts. Waren es im Jahr 1995 nur 12 Auszubildende, die die einzige Imker-Berufsschule Deutschlands in Celle besuchten, so sind es derzeit 45 Nachwuchsimker.

Jugendliche Neuimker sind eine wichtige Zielgruppe des Verbandes. Aus dem Projekt „Nachhaltige Schulimkerei – Qualifizierung von Schülern und Lehrern sowie Erprobung innovativer Methoden der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) soll laut Werner Clausing eine Ausbildungsliteratur hervorgehen, „die in Aufmachung und Verfügbarkeit dem Zeitgeist entspricht“. Und das könne nur eine auf allen elektronischen Endgeräten verfügbare App sein.

In seinem Grußwort hatte Bürgermeister Carsten Seyfarth betont, dass die Imkerei „existenziell wichtig für unsere Landschaft ist“. Der stellvertretende Wesermarsch-Landrat Karlheinz Ranft nannte die Honigbiene „das nach Rind und Schwein drittwichtigste Nutztier“. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Björn Thümler aus Berne, würdigte, „was dieses kleine Tier so leistet“. Und der Vorsitzende des Rüstringer Heimatbundes, Hans-Rudolf Mengers aus Stollhamm, wertete die Mitgliederzuwächse bei den Imkern als einen „Zug zurück zur Natur“.

Für Grußworte dankte Verbandsvorsitzender Werner Clausing auch der Butjadinger Bürgermeisterin Ina Korter, dem Braker Bürgermeister Michael Kurz und dem Landtagsabgeordneten Horst Kortlang (FDP) aus Elsfleth.

Obleute bestätigt

Bei den Wahlen wurden die beiden Wesermarsch-Vertreter im Landesverbandsvorstand, der Obmann für Zuchtwesen, Friedrich-Karl Tiesler aus Bardenfleth, und der Obmann für Recht, Tammo Gräper aus Brake, in ihren Ämtern bestätigt. Bienenzüchter Egon Heidemann aus Norderschweiburg erhielt für 15 Jahre Mitgliedschaft im Verein Weser-Jade die bronzene Ehrennadel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.