• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

i-Tüpfelchen für das neue Silo

04.03.2014

Brake Traumhafter Blick in drei Himmelsrichtungen, 100 Quadratmeter „Wohnfläche“, ausgestattet mit Lounge-Ecken und modernster Multimedia-Technik, Sonnenterrasse inklusive: Was sich liest wie der Text einer Luxus-Immobilienanzeige, ist die Beschreibung von Brakes wohl spektakulärstem Konferenzraum, der sich zur Zeit im Bau befindet – in 80 Metern Höhe.

Im vergangenen Jahr war am Agri-Terminal des Braker Hafens das neue Futtermittel- und Getreide-Silo in den Himmel gewachsen. Der 22,5-Millionen-Euro-Bau, der inzwischen in Betrieb ist, hat die Silhouette der Kreisstadt verändert. Lediglich das i-Tüpfelchen fehlte bislang noch – ein Besprechungsraum auf dem Silodach.

Inzwischen steht der Rohbau. In dieser Woche sollen die Fenster geliefert werden, die – wie alles in dieser Höhe – besonderen Anforderungen genügen müssen. Der Raum wird zu drei Seiten – nämlich nach Norden, Westen und Osten – nur aus Fenstern bestehen. Und die müssen im Zweifelsfall Wind in Orkanstärke trotzen können, wie Uwe Schiemann von J. Müller Agri berichtet. Auf Ware von der Stange konnte die Müller-Gruppe auch nicht bei der Wahl eines geeigneten Sonnenschutzes setzen. Außenjalousien schlossen sich angesichts des starken Windes, der in 80 Metern Höhe fast immer weht, aus. Die Lösung stellen nun Jalousien dar, die sich innerhalb der Doppelverglasung befinden. Ansonsten galten bei der Planung des Raume laut Uwe Schiemann die baurechtlichen Bestimmungen für ein Hochhaus – etwa hinsichtlich der Fluchtwege wie auch des Fahrstuhls, in dem Besucher in die Höhe gleiten werden.

Der Öffentlichkeit werden dieses Gleiten und der Ausblick, der sich im Anschluss bietet, allerdings kaum vergönnt sein. Der 100 Quadratmeter große Raum soll vor allem für Gesellschafter- und Aufsichtsratssitzungen der Müller-Gruppe genutzt werden – und für Gespräche mit Kunden. Für die soll der exponierte Besprechungsort einen zusätzlichen Grund bieten, sich für den Braker Hafen zu begeistern.

Diese Rechnung dürfte aufgehen, zumal die J. Müller-Gruppe auch bei der Ausgestaltung des Raumes an alles gedacht hat: Sitzgruppen, flexible Raumteiler, Multimedia-Technik für Präsentationen, eine Küchenzeile – und Toiletten. Schließlich soll niemand, der ein dringendes Bedürfnis verspürt, erst wieder auf die Erde zurückfahren müssen.

Die offizielle Einweihung des neuen Silos findet am 24. März statt – zu Gast sein wird unter anderem Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium. Eine Besichtigung des Besprechungsraums wird allerdings nicht zum Programm gehören. Denn fertig sein wird das Silo-i-Tüpfelchen erst Ende April.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwt.tv/wesermarsch 
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.