• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Im Trend: Butjadinger Betriebe wachsen

16.01.2009

BUTJADINGEN Wie schon im Jahre 2007, so hat auch 2008 die Zahl der Kühe in den Butjadinger Milchviehbetrieben deutlich zugelegt. „Dieser Strukturwandel hat sich fortgesetzt und liegt allgemein im Trend im Weser-Ems-Gebiet und auch östlich der Weser. Innerhalb von zwei Jahren haben sich die Kuhzahlen beachtlich erhöht“, erläuterte Henning Cornelius aus Klein-Tossens, Vorsitzender des Milchkontrollvereins Butjadingen im Gespräch mit der NWZ.

Die Kuhzahlen legen laut Cornelius zu, weil die Betriebe wachsen, um weiter rentabel wirtschaften zu können. Die Milchleistung der Kühe in Butjadingen ist 2008 leicht gestiegen.

Hier die Zahlen des Milchkontrollvereins Butjadingen: Dem Verein gehörten 2008 107 Betriebe an. Die Zahl der Kühe legte im Vergleich zu 2007 um 460 zu auf insgesamt 8040 Kühe.

Die Jahresleistung pro Kuh wuchs um 159 Kilogramm auf 8340. Der durchschnittliche Fettanteil lag bei 4,1 Prozent, der durchschnittliche Eiweißgehalt bei 3,42 Prozent.

Mit dieser Durchschnittsleistung liegt Butjadingen im Mittelfeld der Vereine in der Region Oldenburg. Höher lag die Jahresleistung pro Kuh in den Bereichen Oldenburg-Rastede, Schweierzoll, Delmenhorst und Wardenburg (an der Spitze mit 9136 Kilogramm). Schlechter als Butjadingen schnitten ab: Dringenburg, Rodenkirchen-Nordenham, Berne-Hude, Strückhausen und Neuenbrok (hier 7598 Kilogramm).

Während der Jahreshauptversammlung des Butjadinger Vereins im „Huus an’n Siel“ in Stollhamm sind alle Vertrauenspersonen im Amt bestätigt worden. Lediglich Ersatzvertreter Georg Puvogel aus Isens schied aus Altersgründen aus. Ihm folgt Wiebe de Witte aus Waddens nach.

Auf sehr gute Resonanz gestoßen ist der Vortrag von Thomas Grünefeld. Er berichtete sehr praxisorientiert, fachlich und anschaulich über Wirtschaftsweisen in Kanada, die er bei einem Halbjahrespraktikum in Kanada auf der London Dary Farm kennengelernt hat.

Beste Herdenleistungen

Und hier die besten Betriebsleistungen (Herdenleistungen) 2008 beim Milchkontrollverein Butjadingen nach Bestandsgröße.

40 bis 59,9 Kühe: Cornelius Spelt aus Stollhamm mit 10 580 Milchkilogramm Durchschnittsleistung pro Kuh bei einem Fettanteil von 3,8 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,45 Prozent; Meent Bruncken aus Ruhwarden mit 10 043 Kilogramm und 3,72 sowie 3,49 Prozent; Ellmer Gerriets aus Stollhamm mit 9602 Kilogramm und 4,14 sowie 3,52 Prozent.

60 bis 79,9 Kühe: Theodor Ennen-Hansing junior aus Stick bei Tossens mit 9795 Kilogramm und 4,2 sowie 3,58 Prozent; Andreas Irps aus Syuggewarden mit 9255 Kilogramm und 4,34 sowie 3,49 Prozent; Anke und Ralf Menzel aus Waddens mit 9717 Kilogramm und 3,97 sowie 3,3 Prozent.

80 bis 99,9 Kühe: Bernd Oetken aus Düke mit 10 893 Kilogramm und 4,25 sowie 3,53 Prozent; Frank und Imke Oelrichs aus Stollhamm mit 10 544 Kilogramm und 4,04 sowie 3,39 Prozent; Georg Puvogel aus Isens mit 10 243 Kilogramm und 3,98 sowie 3,39 Prozent; Jan Leiner aus Iffens mit 9864 Kilogramm und 4,2 sowie 3,46 Prozent.

Mit mehr als 100 Kühen

100 bis 149,9 Kühe: Henning Cornelius aus Klein-Tosens mit 10 335 Kilogramm und 4,24 sowie 3,51 Prozent; Henning Blankenforth aus Roddens mit 10 301 Kilogramm und 3,81 sowie 3,49 Prozent; Stephan Bremermann aus Tossens mit 10 166 Kilogramm und 3,92 sowie 3,43 Prozent; Henning Janssen aus Pumpe mit 10 141 Kilo und 3,73 sowie 3,44 Prozent; Renke Renken aus Mürrwarden mit 9943 Kilogramm und 4,24 sowie 3,47 Prozent; Klaus Brockhoff aus Ruhwarden mit 9788 Kilogramm und 4,04 sowie 3,42 Prozent.

150 bis 199,9 Kühe: Rüscher KG Ruhwarden mit 10 806 Kilogramm und 3,81 sowie 3,34 Prozent; Carsten Meiners aus Stollhamm mit 10 143 Kilogramm und 3,82 sowie 3,44 Prozent.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.