• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Theater: Im Treppenhaus gibt‘s Wind van vörn

23.11.2013

Sürwürden Ein strammer „Wind van vörn“ bläst den Laiendarstellern der Theatergruppe des Bürgervereins Sürwürden/Alse seit einigen Wochen entgegen. Die Proben für die neue Inszenierung aus der Feder von Helmut Schmidt laufen auf Hochtouren, und weil die Kulisse aus organisatorischen Gründen erst kurz vor der Premiere aufgebaut werden kann, müssen die zehn Spieler jetzt improvisieren, was das Zeug hält.

Premiere feiert der lustige Dreiakter am Freitag, 17. Januar, ab 20 Uhr im Saal der Gaststätte Kiek mol rin. Weitere Abendaufführungen sind am 22., 24., 29. und 31 Januar. Am 19. und am 26. Januar finden die beiden Aufführungen im Seniorenpass jeweils ab 15 Uhr statt. Kaffee und Kuchen werden am 2. Februar um 15 Uhr bei der letzten Aufführung serviert.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Schreibwarengeschäft Manzke, in der Gaststätte Kiek mol rin und bei den Spielern.

„Wind van vörn“ spielt in einem Mehrfamilienhaus, genauer gesagt in dessen Treppenhaus. Dort begegnen die Bewohner einander – und auch der neugierigen und grantigen Mechthild Gries (Anne Petershagen). Die Witwe hat Langeweile und beschäftigt sich den ganzen Tag damit, den Bewohnern das Leben schwer zu machen. In der Vergangenheit ergriff so mancher Mieter wegen Witwe Gries recht schnell die Flucht und zog wieder aus.

Nach außen wirkt die Witwe jedoch recht freundlich und plaudert ungeniert mit den Mietern wie Heiko und Annemarie Struck (Wilfried und Silke Oltmanns). Für Silke Oltmanns ist es der erste Bühnenauftritt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Udo Park (Jens Horstmann), Ralf Winkler (Helmut Melius) und Julia Lindemann (Insa Horstmann) und die alleine lebende Studentin Jutta Klein (Renate Brand) – sie bewohnen gemeinsamen eine Studenten-WG in den Haus – machen sich so ihre Gedanken über die Witwe Gries, die „das Volk“ schnellstmöglich wieder vergraulen will.

Mit allerlei Tricks versucht sie, Unruhe zu stiften und wirbelt eine Menge Staub in dem ehrenwerten Haus der Vermieter Jan und Theda Oppermann (Jürgen Wehlau und Irmi Hellmers) auf. Mit einer Bekanntschaftsanzeige soll nun alles besser werden, und mit Theobald Schnauber (Herold Menssen) tritt ein älterer Herr auf den Plan, der Witwe Gries den Hof machen will.

Herold Menssen ist aber nicht nur als Schauspieler zu sehen, er führt in dem Dreiakter auch Regie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.