• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Umwelt: Initiative will Grünstreifen neu bepflanzen

17.05.2016

Lemwerder Die Mitglieder der parteiübergreifenden Initiative „Lemwerder zeigen“ sind einer Einladung von Rena und Ulrich Stenzel gefolgt. Das Ehepaar beklagte den ungepflegten und verwilderten Zustand des Grünstreifens zwischen der Ostlandstraße und der Stedinger Straße.

Tatsächlich stellten die Initiativenmitglieder darüber hinaus fest, dass einige hoch aufragende Bäume den Sträuchern Licht und Nahrung nehmen würden. Dadurch würden die Sträucher verkümmern. Heiner Loock (CDU) von der Initiative: „Nur einige ausgetriebene Jungbäume sowie Unkraut gedeihen“.

Die hohen Affenahornbäume würden in hohem Maß Fruchtstände abwerfen. Die Straße werde verschmutzt und die Regenwassereinläufe verstopften. Bei Nässe bestehe zudem Rutschgefahr für die Radfahrer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Grünstreifen stelle, von der L 875 kommend, das Eingangsbild Lemwerders dar. „Auswärtige Besucher nehmen hier einen ihrer ersten Eindrucke von Lemwerder mit. Er sollte deshalb in einem gut gepflegten Zustand gehalten werden“, urteilt Heiner Loock. Nach seiner Einschätzung würde es sich anbieten, hier Sträucher mit einer maximalen Wuchshöhe von drei Metern anzupflanzen – so wie im weiteren Verlauf der Stedinger Straße und an den Edenbütteler Teichen.

Heiner Loock sieht noch einen Vorteil: „Bei einem gepflegten und ordentlichen Baumbestand kann hier auch ein guter Schallschutz für die Einwohner entstehen“.

Die Verwaltung werde von der Initiative, zu der noch Günther Naujoks (SPD), Karl-Heinz Hagestedt (FDP) und Frank Schwarz (Grüne) gehören, gebeten, den Grünstreifen, entsprechend herzurichten. Dazu würde sich die jährliche Pflanzaktion anbieten.

Die Initiative „Lemwerder zeigen“ trifft sich wieder am Dienstag, 24. Mai, um 20 Uhr im „Dreimädelhaus“ in Krögerdorf. Gäste sind herzlich willkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.