• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Irina van Lessen übernimmt den Vorsitz

28.03.2014

Schwei Der Förderverein „Eichhörnchen“ der Kindertagesstätte Schwei hat eine neue Vorsitzende. Am Mittwochabend wurde in der vorgezogenen Jahreshauptversammlung Irina van Lessen einstimmig gewählt.

Wahlleiterin Heike Woltmann, Leiterin der KiTa Lüttje Lüü, war erleichtert über das Wahlergebnis, denn nun wird der Verein wieder von einem kompletten Vorstand geführt. Vor einigen Monaten war die vorherige Vorsitzende Tanja Schlüter nach dreieinhalb Jahren plötzlich zurückgetreten, und die zweite Vorsitzende Bianca Strangmann hatte kommissarisch den Vorsitz übernommen. Auch sie wurde auf der Mitgliederversammlung nun gewählt und in ihrem Amt bestätigt.

„Große Fußstapfen“

Bianca Strangmann bedankte sich bei Tanja Schlüter für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren mit einem Blumenstrauß. Und auch die Erzieherinnen und die Leiterin hatten ein gemeinsames Geschenk für Tanja Schlüter, das sie auch im Namen der Kinder überreichten. „Du hast große Fußstapfen hinterlassen“, sagte Heike Woltmann-Mehrens und lobte die gute Kassenlage, mit der der Verein an die neue Vorsitzende übergeben werden konnte. Die Kassierein Claudia Vagt wurde bei den Wahlen einstimmig für ein weiteres Jahr bestätigt.

Im vergangenen Jahr konnte der Förderverein einige Anschaffungen tätigen. So wurden neue Kinderstühle für die Krippe gekauft und Musikunterricht konnte für alle Kinder organisiert werden. Die Kosten hierfür trägt der Förderverein zu 100 Prozent. Auch in diesem Jahr wird das von einer professionellen Musikerin geleitete Angebot weiter stattfinden können. Darüber freute Heike Woltmann-Mehrens sehr. „Die Musikschule ist für die Kinder eine tolle Sache, und sie kommt allen Kindern zugute“, stellte sie fest.

Sie wies auch auf das Jubiläum hin, das in diesem Sommer gefeiert werden soll. Das Kindergartengebäude in Schwei wurde vor 20 Jahren errichtet, und der Kindergarten selbst existiert schon seit 40 Jahren. 20 Jahre lang war der erste Kindergarten in Norderschwei angesiedelt und hatte Kapazitäten für 50 Kinder. Als es deutlich mehr wurden, setzten sich die Eltern für den Bau eines neuen Kindergartens in Schwei ein. Dazu entkernten sie in Eigenleistung den alten Spielplatz und ebneten so den Weg für den Neubau.

Feier am 26. Juli

Am Sonnabend, 26. Juli, soll nun ab 15 Uhr eine Feier in der Kindertagesstätte stattfinden. Am Nachmittag wird es ein kleines Programm für die Kinder geben, und am Abend können dann die Eltern und Gäste in der Turnhalle bei einer Party weiterfeiern. Heike Woltmann.Mehrens bat den Förderverein um eine Unterstützung und erhielt auch eine Zusage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.