• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Famila-Center in Oldenburg
Einkaufsland Wechloy nach Brand evakuiert

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Versammlung: Hegering 2017 mit Revierpflege statt Treibjagd

28.03.2018

Jade Der Hegering Jade veranstaltete im „Neustädter Hof“ seine Jahreshauptversammlung mit 51 Teilnehmern. Aktuell gehören dem Verband 117 Haupt- und 25 Gastmitglieder an, die Zahl hat sich somit zum Vorjahr leicht erhöht.

Im Bezirk gibt es derzeit 16 Genossenschafts- sowie 16 Eigenjagden. Sportliche Wettkämpfe fanden beim Schießen im Einzel und den Mannschaften, so beim Hegeringsvergleichsschießen statt. Die Geselligkeit und Kameradschaft stand beim Grillfest mit 88 Teilnehmern und 121 Personen beim Wildessen im Vordergrund.

Der Anteil an der Jagd wird immer geringer, die Revierpflege nimmt den Hauptanteil bei den Waidmännern in Anspruch. Sehr wichtig seien hier die Wildtiererfassungsbögen. Wilhelm Diekmann: „Seit über 25 Jahren liefern wir als Naturschutzorganisation verlässliche Zahlen für Behörden und Verbände und registrieren schnell vor Ort, wenn sich Veränderungen in der Natur einstellen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Durch die schlechte Witterung blies man etliche Treibjagden gar nicht an. Außerdem gab es aufgrund von rückläufiger Zahlen bei Hasen und Fasen keine Jagd. Bei den Rehen wurde der Abschussplan im Vorjahr für drei Jahre neu aufgelegt. 2017 wurden 26 Prozent des Ziels erreicht. Sorge bereitet dabei der Fallwildanteil, häufig verunglückten Tiere auf den Straßen. 49 Rehe sind der höchste Anteil der letzten Jahre. „An Unfallschwerpunkten muss rechtzeitig eine verstärkte Rehwildbejagung stattfinden“, mahnte der Hegeringleiter.

Dafür standen Füchse und Rabenkrähen auf der Abschussliste. Sorge bereitet der Zuzug von Sumpfbibern, die eine große Gefahr für den Deich- und Wasserschutz bergen. In die Fallenjagd soll auch die Bisamratte eingebunden werden. Kreisvorsitzender Tammo Meents berichtete über die jagdlichen Entwicklungen aus der Landespolitik.

Bläserobmann Werner Folkens teilte mit, dass immer in den ungeraden Wochen, am Donnerstag, um 20 Uhr, im Walter-Spitta-Haus in Jade geübt wird. Neue Bläser sind willkommen. Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.

Die Hundeausbildung beginnt am 20. Mai um 10 Uhr an der Ölstraße. Anmeldungen nimmt Brigitte Königshaus entgegen. Ulf Luks teilte mit, dass man sich mit Naturkundetagen in den Grundschulen Jaderberg und Schweiburg einbringen will. Der Ferienpass steht am 6. Juli an, auf regen Zuspruch hofft Ulf Luks bei der Hubertus-Messe am 11. November.

Die langjährige Treue zum Deutschen Jagdverband wurde mit Urkunden und Ehrennadel belohnt. Schon 60 Jahre im Verband sind Rudi Aschenbeck und Hermann Luks. 50 Jahre dabei ist Klaus Willmann. Auf 25 Jahre können Ulf Detners, Stefan Müller, Uwe Müller und Dr. Helmut Uerlich zurückblicken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.