• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Mähen wie zu Opas Zeiten

02.08.2018

Jaderberg Der Verein „Traktor- und Oldtimerfreunde Jader Moormarsch“ will die Vereinsarbeit auch mit interessanten Aktionen beleben. Dazu gehört auch der Anbau und die Ernte von Getreide, so wie man es in früheren Jahren erlebt hat.

Vor allem die jüngere Generation erlebt im Verein, wie ein Getreidefeld vorbereitet wird, wie das Korn für das Brot wächst, wie in Handarbeit und mit alten Maschinen geerntet und gedroschen wird. Die Idee, dass die Vereinsmitglieder auch mal Roggen ansäen, später ernten und dreschen möchten, waren auf einem Schnackabend geboren worden. Der verstorbene Arnold Scheltwort war damals spontan bereit, hierfür seinen Acker zur Verfügung zu stellen.

Und so begann das Projekt vor fünf Jahren, das nun alljährlich für alle zu einem schönen Erlebnis geworden ist. Diese Ernte- und Mähaktion, die immer wieder auf großen Anklang stößt, fand auf dem Hof Scheltwort in Rastederberg statt. In diesem Jahr wollte der Verein in der Gemeinde Jade eine Fläche pachten und mit Roggen anbauen, aber das nasse Wetter machte einen Strich durch die Rechnung. Auf den Anbau von Roggen musste verzichtet werden. Schließlich bekam man durch gute Verbindungen und Gespräche dann Kontakt zu dem Landwirt Bernd Onken in Bekhausen, der den Oldtimerfreunden erfreulicherweise eine Roggenfläche für die Ernte „wie in alten Zeiten“ zur Verfügung stellte.

Bei herrlichem Wetter gingen dann sechs Männer des Vereins mit dem vereinseigenen Oldtimer-Mähbinder und weiteren Maschinen an die Erntearbeit, die dann auch flott erledigt werden konnte. In wenigen Stunden war das große Getreidefeld gemäht und in ein Stoppelfeld verwandelt. „Die Erntearbeiten liefen bei dem herrlichen Wetter recht gut, wir haben trotz der langen Trockenheit hier eine saubere Frucht, ohne Gras, ernten können“, sagte der 2. Vorsitzende Heiko Meiners. Die Roggengarben wurden auf einen Anhänger geladen und sollen im Sommer 2019 während des großen Oldtimertreffens in Jaderberg bei den Vorführungen gedroschen werden.

„Die Kirchengemeinde Jade erhält von dieser Ernte einige Garben für die Erntekrone und für die Dekoration der Kirche zum Erntedankfest“, sagte der 1. Vorsitzende Michael Düser. Er war mit dem gelungenen Ernteeinsatz der Traktor- und Oldtimerfreunde sehr zufrieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.