• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Straßenverkehr In Jaderkreuzmoor: 27 500 Quadratmeter asphaltiert

18.07.2019

Jaderkreuzmoor /Südbollenhagen Die Sanierung der Landesstraße 864 von der Kreuzung „Jabben“ in Südbollenhagen durch Jaderkreuzmoor bis zur Einmündung in die Jader Straße steht vor dem Abschluss. Auf der etwa 5,5 Kilometer langen und gut fünf Meter breiten Straße wurden rund 27 500 Quadratmeter asphaltiert. Die Kosten belaufen sich auf 680 000 Euro.

Zum Abschluss der Arbeiten steht die Oberflächenbehandlung der neuen Straße an. Die neue Asphalt-Oberfläche muss zunächst gereinigt werden, um die Haftung zwischen Bitumenemulsion und Untergrund zu gewährleisten. Im ersten Arbeitsgang wird eine Bitumenemulsion mit grobkörnigem Splitt gleichmäßig auf der Straße aufgetragen. Im zweiten Arbeitsgang wird der Vorgang mit einer feineren Körnung des Splitts wiederholt.

Mit dem Einbau- und Reparaturzug sind diese Schritte in einem Arbeitsgang möglich. Mittels der Walze am Ende des Zuges wird der aufgebrachte Splitt angewalzt, um eine bestmögliche Haftung zwischen Asphaltdecke, Bitumenemulsion und Splitt zu gewährleisten. Nach einer Einfahrzeit von etwa zwei Wochen, abhängig von den Straßen- und Witterungsverhältnissen, wird der nicht gebundene Splitt abgekehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Straße wird am Freitag, 19. Juli, wieder für den Verkehr freigegeben. Wegen des aufgetragenen Splitts ist die Geschwindigkeit auf Tempo 40 begrenzt.

Jürgen Oltmanns, Chef der Straßenmeisterei Brake, spricht sich für diesen Arbeitsvorgang aus. Auf den Moorstraßen habe sich diese Art der Oberflächenbehandlung gegenüber dem herkömmlichen Auftragen einer Verschleißdecke bewährt. Die doppelte Oberflächenbehandlung, mit dem hohen Bitumenanteil, hat nach seinen Worten den Vorteil, dass sich kleine Risse beim Befahren wieder verschließen. In der nächsten Woche stehen noch Restarbeiten an. Dabei sind halbseitige Sperrungen möglich. Zum Abschluss wird noch die Randmarkierung aufgebracht.

Und die Arbeiten gehen weiter: Die Kreisstraße 210, die Oldenbroker Straße von „Jabben“ nach „Imken“, wird ab dem 12. August saniert. Hier wird der gleiche Ablauf wie in Jaderkreuzmoor anstehen. Wegen des schlechten Zustands ist diese Strecke bereits für Autos und sogar für Fahrradfahrer gesperrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.