• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Jagd: Jäger sorgen sich um Hasenbesatz

15.03.2012

BUTJADINGEN In den 18 Revieren des Hegerings Butenland mit einer Gesamtfläche von 11 400 Hektar war auch im Jagdjahr 2011/2012 die Zahl der verendeten Rehe größer als die der von den Jägern erlegten. 19 (Vorjahr: 18) geschossenen Rehen, davon elf Böcke, standen 27 (24) Fallwild-Rehe gegenüber. Dies geht aus dem Streckenbericht hervor, der jetzt während der Jahreshauptversammlung des Hegerings auf dem Hof Iggewarden präsentiert wurde.

Leicht rückläufig sei die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Rehe, berichtete Hegeringleiter Hans-Hermann Kuck. Dies könnte ein Erfolg der im vergangenen Jahr angeschafften neuen Wildschutzreflektoren sein. Daher sei zu überlegen, ob in diesem Jahr weitere Reflektoren an den Leitpfählen am Straßenrand installiert werden sollen.

Sorgen bereitet den Jägern der Hasenbesatz. Nach 955 Hasen im Jagdjahr 2010/2011 waren es jetzt nur noch 444. Diese niedrige Zahl sei aber auch dadurch zustande gekommen, weil nach den ersten schwachen Jagdergebnisse andere Reviere auf die Hasenjagd verzichtet hätten und so die Hasenpopulation zu fördern, machte Hans-Hermann Kuck deutlich.

Die erwarteten und auch eingeforderten Zuwächse verzeichneten die derzeit 122 Butjadinger Jäger beim Fuchs mit 78 (Vorjahr: 60), bei der Rabenkrähe mit 484 (459) und bei der Elster mit 112 (67) Abschüssen. Hier müsse man weiter am Ball bleiben, um die Junghasen und die Entengelege sowie die Wiesen- und Singvögel zu schützen.

Die weiteren Jagdergebnisse: Stockenten 420 (Vorjahr 334), Gänse 222 (257), Ringeltauben 171 (212), Pfeifenten 52 (29), Steinmarder 24 (28), Höckerschwäne 20 (21), Kormorane 12 (41), Fasane 2 (6) und Iltisse 1 (1).

Über aktuelle jagdliche Themen informierte Kreisjägermeister Eckard Busch die Butjenter Waidgesellen. Er hatte zudem eine Plakette der Landesjägerschaft Niedersachsen mitgebracht. Die überreichte er dem Jagdrevier Ruhwarden, vertreten durch Burchard Oetken, für die wiederholte Bereitstellung der Gewässer für die Jagdhundeausbildung.

Einige Jubilare des Hegerings Butenland wurden während der Jahreshauptversammlung mit einer Urkunde und Ehrennadel belohnt. Seit 40 Jahren sind Theodor Martens junior und Klaus-Dieter Ammermann dabei. Ihr 25-jährighes Jägerjubiläum begingen Jürgen Meiners und Rüdiger Gimber. Edda Kuck gehört seit 20 Jahre der Jagdhornbläsergruppe an. Die weiteren Jubilare – Rainer Büsing (60 Jahre Mitglied), Syasse Meiners (60), Gerold Ostendorf (50). Klaus Müller (40), Karl-Heinz Schuldt (40) und Almuth Wefer (25) – nahmen nicht an der Versammlung teil.

Im Amt bestätigt wurden von der Jahreshauptversammlung Hegeringleiter Hans-Hermann Kuck, sein Stellvertreter Klaus Brockhoff und Schatzmeister Jochen Hullmann. Als Obleute fungieren weiterhin Christoph Kaemena (Schießen), Carsta Steeb (Hunde), Lenert Cornelius (Naturschutz), Jürgen Ahlers (Öffentlichkeitsarbeit) und Gisela Baars (Jagdhornbläser).

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.