• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Richtfest: Jugendtreff erfüllt die höchsten Ansprüche

08.06.2013

Lemwerder „Wer solche Leute auf dem Bauhof hat, der darf sich glücklich schätzen!“ Das Lob kam aus berufenem Mund. Zimmermann Andreas Munderloh äußerte sich beim Richtfest des Jugendtreffs in Lemwerder lobend über die Arbeit von Peter Traemann und Rainer Storch. Die beiden Männer hatten in fünfwöchiger Arbeit die Wände für das neue Haus erstellt, das nahe der Tennisplätze entsteht.

Mit Hilfe des Zimmerreibetriebs aus Elsfleth wurde das Gebäude am Donnerstag erstellt. In den kommenden Wochen sollen die Innenarbeiten dann ausgeführt werden, so dass die Jugend ab Herbst einen Treffpunkt haben wird.

Bürgermeisterin Regina Neuke dankte auch Bauamtsmitarbeiter Sven Wiesner, der die Arbeiten fachlich begleitete, und Jugendpfleger Andreas Hegge, der viele Ideen eingebracht habe. Mit einem Blick auf die gut besuchte Skateranlage, die in unmittelbarer Nähe des neuen Hauses liegt, verband sie die Hoffnung, dass diese Jugendlichen in Zukunft auch den Jugendtreff annehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Gast beim Richtfest, das bei allerbestem Wetter stattfand, waren außer den Mitgliedern aus der Verwaltung und dem Rat auch Nachbarn. „Wir wollen einen guten Kontakt und hoffen auf einen guten Start“, wünschte sich die Bürgermeisterin.

Bei den weiteren Arbeiten können sich auch die Jugendlichen einbringen und die Fachkräfte unterstützen.

Das Projekt Jugendtreff in der Gemeinde war notwendig geworden, da sich keine geeigneten Räume fanden, in denen die Jugendlichen sich hätten aufhalten können, ohne andere Bürger zu stören. 90 000 Euro investiert die Gemeinde in das Projekt, das in Holzrahmenbauweise erstellt wurde. „Meines Wissen ist es das erste Gebäude, das wir so haben bauen lassen“, fügte Regina Neuke an. Und wie Fachmann Andreas Munderloh bescheinigt, wird der neue Jugendtreff ein Objekt, das höchste Standards erfüllt.  Bleibt zu hoffen, dass die Jugend dieses Engagement der Gemeinde zu schätzen weiß.

Fried-Michael Carl Berne/Lemwerder / Redaktion Elsfleth
Rufen Sie mich an:
04404 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.