• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

LANDWIRTSCHAFT: „Kasperin“ hat die beste Lebensleistung

11.12.2008

HUDE /BERNE Die Zahl der Kühe im Gebiet des Milchkontrollvereins Berne-Hude ist angestiegen, die der Betriebe nur leicht zurückgegangen. Zurzeit stehen 5131 Tiere in 67 Ställen. Das ist ein Betrieb weniger als 2007, aber ein Plus von 175 Kühen. Das geht aus dem Bericht hervor, der am Montagabend bei der Jahreshauptversammlung des Kontrollvereins im Huder „Haus am Bahnhof“ vorgelegt wurde. Die durchschnittliche Milchleistung stieg gegenüber dem Vorjahresergebnis um 100 auf 7957 Kilogramm an. Die prozentualen Fett- und Eiweißanteile kletterten jeweils leicht um 0,01 bzw. 0,04 Prozent nach oben, bei den Fett-Kilos ging es aufwärts um 5 auf 335 Kilogramm und die Eiweiß-Kilos stiegen um 6 auf 271 kg, wie Vorsitzender Wilfried Stolle und sein Stellvertreter Jan Bernd Tönjes berichteten.

Die besten Herdendurchschnittsleistungen ermittelten die Prüfer bei folgenden Betrieben: Fred Oetjen (Hude), 10 063 kg Milch, 352 kg Eiweiß; Ruth und Wilfried Stolle (Neuenkoop), 10 529 kg Milch, 348 kg Eiweiß; Jan Bernd Tönjes (Vielstedt) mit 10213 kg Milch, 346 kg Eiweiß. Die höchsten 305-Tage-Leistungen erzielten „Karola“ von Fred Oetjen (Hude) mit 14 078 kg Milch und 487 kg Eiweiß sowie „Marion“ von Fred Oetjen (13 357 kg Milch, 478 kg Eiweiß) und „285“ aus dem Betrieb von Anke Meyer in Vielstedt (13 351 kg Milch, 477 kg Eiweiß).

Die höchsten Färsenleistungen wurden für „Joanita“ (Milchleistung 11 487 kg/Eiweiß 377 kg) aus dem Stall Stolle, „Loreley“ (Milchleistung 11 187 kg/Eiweiß 373 kg) und „Dorfkro“ (Milchleistung 11526 kg/Eiweiß 372 kg), beide von Heino Rippen (Maibuschermoor), notiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kuh mit der besten Lebensleistung steht auf dem Hof von Ingo Wachtendorf (Hude): „Kasperin“ gab bisher 138 065 kg Milch. Die zweitbeste Leistung hat „Aehre“ vom Hof Stolle mit 122 054 kg, gefolgt von „Virgini“ mit 120 978 kg Milch (Jan Kummer, Hekeln).

Dr. Ernst Bohlsen vom Landeskontrollverband Weser-Ems hatte ebenfalls aktuelle Zahlen im Gepäck: „Insgesamt gaben die 317 000 Kühe im Verbandsgebiet im Durchschnitt 8500 kg Milch." 632 Betriebe lagen mit ihrer Herde über einer Milchleistung pro Kuh von 10 000 kg und 100 Betriebe haben sogar die 11 000-kg-Marke überschritten. Mut machte er den Landwirten im Hinblick auf den niedrigen Milchpreis: „Wir sind die klassische Milchregion, haben gute Standortfaktoren und Know-How.“

Nach elf Jahren als Geschäftsführer im Kontrollverein wurde Hans Sprenkel aus seinem Amt verabschiedet. Cord Wenke wurde als zweiter Kassenprüfer gewählt. Mit dem Lustspiel „Pension Sünnschien“ der Theatergruppe des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen klang der Abend für die Mitglieder des Kontrollvereins aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.