• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

WOHNEN: Kaum noch Baulücken „Am Treidelpadd“

09.08.2005

NORDENHAM NORDENHAM - Die meisten Häuser sind fertig gestellt, die Enderschließung im „Wohnpark am Treidelpadd“ ist in weiten Teilen abgeschlossen. „Auch wenn sich im Augenblick nicht allzu viel tut, können wir mit der Vermarktung der Grundstücke sehr zufrieden sein“, sagt Klaus-Dieter Frenzel, Prokurist bei der Gemeinnützigen Nordenhamer Siedlungsgesellschaft (GNSG).

Der „Wohnpark am Treidelpadd“ ist ein gemeinsames Projekt der GNSG und der Wohnungsbau Wesermarsch. Das Projekt ist das zurzeit größte seiner Art in Nordenham. Westlich der Wesermarsch-Klinik sind 59 Bauplätze entstanden. 54 sind inzwischen verkauft worden, wie Frenzel mitteilt. Außerdem hat sich ein potenzieller Bauherr eine Kaufoption gesichert. Es gibt also nur noch wenige Lücken in der Bebauung. Die meisten Straßen und Wege sind gepflastert. Viele Kinder nutzen bereits den angelegten Spielplatz. Nur noch in einem Teilbereich müssen die Anlieger mit einem Schotterweg Vorlieb nehmen. Noch läuft der Baustellenverkehr über die Albert-Schweitzer-Straße und am Schwesterwohnheim vorbei. Aber diese Zufahrt soll geschlossen werden, wenn ein Großteil der restlichen Grundstücke bebaut ist. Die Zufahrt erfolgt dann ausschließlich über die Mühlheimer Straße. Geplant ist zudem ein Fuß- und Radweg, der das Neubaugebiet mit der Wuppertaler Straße verbindet.

Mittelfristig möchte die Stadt Nordenham südlich des Plangebiets weitere Baugebiete ausweisen. Geplant ist auch eine Durchgangsstraße zwischen dem Mittelweg und der Bundesstraße 212.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebefalls zufrieden ist Frenzel mit der Nachfrage nach Baugrundstücken im „Wohnpark am Stadtwald“ in Friedrich-August-Hütte. Von insgesamt 24 Grundstücken sind hier noch drei zu haben. Nach den Worten von Frenzel hat die GNSG bei der Stadt beantragt, im Herbst mit der Enderschließung zu beginnen. Im nächsten Jahr soll dann die Erschließung in einem zweiten Bauabschitt starten. Zurzeit ist die GNSG dort mit der Bodensanierung beschäftigt, die aufgrund der Schwermetallbelastung erforderlich ist.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.