• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer am Faschings-Festzelt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Brand In Ganderkesee
Feuer am Faschings-Festzelt

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Klaus Fruhner rückt an die Spitze auf

23.03.2006

FRIEDRICH-AUGUST-HüTTE FRIEDRICH-AUGUST-HÜTTE/ULS - Seit 1988 gehört Klaus Fruhner dem Betriebsrat von Metaleurop an. Nach dem tragischen Tod des Vorsitzenden Timo Eckhoff hatte er als 2. Vorsitzender das Amt kommissarisch ausgeübt. Bei der konstituierenden Sitzung wurde er gestern zum Chef der Arbeitnehmervertretung gewählt. Neu im Amt ist auch sein Stellvertreter Halvard Hampel.

Bei den Wahlen am 15. März hatten insgesamt 22 Metaleurop-Mitarbeiter kandidiert. Neun von ihnen schafften den Sprung in den Betriebsrat. Neu im Gremium sind Uwe Fenkohl, der 47 Stimmen erhielt, und Bünyamin Kapakli (52). Wiedergewählt wurden Klaus Fruhner (129), Halvard Hampel (81), Reiner Peters (73), Jonny Harms und Cebrail Demir mit je 57 Stimmen sowie Jochen Reiners (52) und Holger Schomaker (51).

Die Wahlbeteiligung lag bei über 80 Prozent. „Wir hatten 75 Prozent angepeilt“, freute sich der freigestellte Betriebsratsvorsitzende Klaus Fruhner über das gute Ergebnis. Bei der Metaleurop Weser GmbH in Nordenham sind rund 250 Mitarbeiter beschäftigt.

Klaus Fruhner gehört auch dem Konzernbetriebsrat als stellvertretender Vorsitzender an. Neben dem Nordenhamer Standort als dem größten Metaleurop-Konzern in Deutschland gehören noch Harz-Metall in Goslar sowie Betriebe in Oker und Langelsheim dazu. Der Konzerbetriebsrat, der Anfang Mai neu gewählt wird, vertritt rund 450 Mitarbeiter.

Die Energiepreise machen dem Betrieb nach den Worten von Klaus Fruhner zu schaffen. Auch der Betriebsrat müsse Flagge zeigen und der Landesregierung signalisieren, dass Arbeitsplätze bedroht sind. Geschäftsführung und Arbeitnehmervertretung ziehen nach den Worten des Betriebsratsvorsitzenden an einem Strang. „Wichtig ist, den Standort zu festigen, um Arbeitsplätze zu erhalten“, so Klaus Fruhner.

Weitere Themen sind unter anderem die Verbesserung der Suchtberatung sowie der Aufbau einer Schwerbehindertenvertretung. 2008 soll auch das Entgeltrahmenabkommen bei Metaleurop eingeführt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.