• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Justiz: Landesweiter Spitzenreiter bei Unterhaltsprozessen

18.01.2012

NORDENHAM Ein Auf und Ab in den Jahresstatistiken gehört für das Amtsgericht zum Geschäft. Daher hält sich bei der Direktorin Dr. Claudia Peplau die Besorgnis in Grenzen, wenn Ausreißer in den einzelnen Sparten auftreten. Trotz der üblichen Schwankungen in den Vergleichswerten hat sie für den Bereich des Amtsgerichts Nordenham, das auch für die Nachbargemeinden Butjadingen und Stadland zuständig ist, über die Jahre einen klaren Trend ausgemacht: „Die Zahl der Strafverfahren geht zurück“, sagt sie, „das gilt vor allem für die Altersgruppe der 16- bis 25-Jährigen.

Weniger junge Leute

Allerdings ist die rückläufige Entwicklung bei den Straftaten nicht unbedingt auf die Erkenntnis zurückzuführen, dass sich Kriminalität nicht lohnt. Der Grund liegt vielmehr in der schlichten Tatsache, dass die Bevölkerungszahlen sinken und der Anteil der jungen Leute abnimmt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Mangel an Arbeit für die Justizbediensteten in Nordenham befürchtet Claudia Peplau aber nicht. „Wir haben genug zu tun“, sagt die Gerichtsdirektorin. Denn im Gegensatz zu den demografiebedingten Rückgängen bei den Strafsachen legen andere Aufgabenfelder zu. Das gilt zum Beispiel für Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr, Zivilprozesse und Familiensachen.

Bei den Familienangelegenheiten hat das Amtsgericht Nordenham ohnehin einen besonderen Stellenwert. In ganz Niedersachsen hat der Nordenhamer Amtsgerichtsbezirk im Verhältnis zur Einwohnerzahl das größte Aufkommen an Unterhaltsprozessen. Das geht aus einer Erhebung vor, die auf Veranlassung des Justizministerium im Jahr 2010 an allen 82 Amtsgerichten in Niedersachsen vorgenommen wurde. Mit 121 Fällen dieser Art musste sich das Nordenhamer Gericht in dem Jahr beschäftigten.

Auch mit Streitigkeiten um elterliche Sorgefälle sind die Nordenhamer Richter deutlich mehr beschäftigt als die Kollegen an anderen Standorten. In dieser Sparte ist Nordenham zwar nicht Spitzenreiter in Niedersachsen, aber belegt laut Claudia Peplau einen Platz unter den ersten Zehn. Das gilt übrigens auch für Brake. „In der Wesermarsch wird besonders verbissen um Unterhalt und Kinder gestritten“, sagt die Nordenhamer Gerichtsdirektorin.

106 Ehescheidungen

Nach dem historischen Rekord von 143 Scheidungen in 2010 ist im vergangenen Jahr die Zahl der vor Gericht getrennten Ehen wieder gesunken – auf 106. Das ändert laut Claudia Peplau jedoch nichts an der seit einigen Jahren zu beobachteten Tendenz, dass Scheidungen im Verhältnis zu Eheschließungen immer mehr zunehmen. 2011 standen im Amtsgerichtsbezirk Nordenham den Scheidungen etwa doppelt so viele Hochzeiten gegenüber (215). Vor 15 Jahren hatte das Verhältnis von Scheidungen zu Hochzeiten noch bei 1:3 gelegen.

Dank der wirtschaftlichen Erholung hatte das Amtsgericht in 2011 weniger Zwangsversteigerungen (35) und Anträge auf Geschäftsinsolvenzen (67) zu bearbeiten. Weiter angestiegen ist jedoch die Zahl der Anträge auf Privatinsolvenzen – von 166 auf 188. Erhöht hat sich auch das Aufkommen an Grundbuchsachen bei Immobilienverkäufen.

36 Mitarbeiter, davon 4 Richter, sind am Amtsgericht Nordenham tätig. Richterin Dr. Claudia Peplau (Bild) ist die Direktorin und für Familiensachen zuständig. Bei den weiteren Richtern handelt es sich um Tobias Dumas (Strafsachen), Klaus Holtkamp (Insolvenzen und Landwischaftssachen) und Alexander Wiebe (Zivilprozesse und Familiensachen).

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.