NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Landwirte müssten Volksbegehren unterstützen

02.07.2020
Betrifft: „Eine Unterschrift für die Artenvielfalt“, NWZ vom 23. Juni

(...) Der „niedersächsische Weg“ ist eine Vereinbarung zwischen Landwirtschaft, Naturschutz und Politik, die auch einige Dinge des Volksbegehren aufgreift. Und tatsächlich sind hier auch (...) BUND und Nabu vertreten. Allerdings ist es eine Vereinbarung, auch wenn sie unterschrieben worden ist, und kein Gesetz.

Was von Vereinbarungen zu halten ist, bekommt man aktuell in der Fleischerzeugung deutlich mit: Es werden Graubereiche unterlaufen oder Schlupflöcher ausgenutzt. Um es mit den Worten von dem Vorsitzenden des Kreislandvolksverbandes zu sagen: Nachhaltige Kooperation sieht anders aus.

(...) Eigentlich müsste das Volksbegehren unterstützt und nicht bekämpft werden, wenn die Landwirtschaft es mit dem Umdenken im Tierschutz ernst meint. Aber weiterhin wird so getan, als stünde jeder Betrieb vor dem Aus, wenn die Regeln verändert werden. Wahrlich ist es nicht damit getan, Blühstreifen anzulegen oder Brutgebiete zu schützen. Auch der Verbraucher muss akzeptieren, dass Fleisch teurer wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und hier ist die Politik gefragt: Jenseits von landwirtschaftlichen Lobbymauscheleien und Vereinbarungen, die jederzeit aufgekündigt werden können, muss im Sinne der (Klein)Bauern und der Verbraucher der gesetzliche Rahmen geschaffen werden. Erst Transparenz und Einheitlichkeit durch Gesetze schafft faire Wettbewerbsbedingungen. Und das nutzt nicht nur der Artenvielfalt, sondern auch dem Verbraucher und den Bauern.

Elmar Stamm Stadland

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.