• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Cvjm-Sozialwerk: Landwirtschaftsbereich erweitert

10.12.2013

Waddens „Wir wollen uns nicht an einem Verdrängungswettbewerb beteiligen, aber um weiterhin soziale Landwirtschaft betreiben zu können, muss unser Hof auf betriebswirtschaftlich gesunden Füßen stehen“, sagte Holger Knoop. Der Geschäftsführer des CVJM-Sozialwerks Wesermarsch begründete damit die erhebliche Erweiterung des landwirtschaftlichen Betriebs auf Hof Oegens in Waddens.

Durch Zupachtungen von weiteren Ländereien wurde die zu bewirtschaftende Fläche, vorrangig Grünland, auf rund 150 Hektar verdreifacht. Die Zahl der Milchkühe wurde auf 120 verdoppelt. Möglich wurde dies durch die altersbedingte Betriebsaufgabe eines Hofes in der Waddenser Wisch.

Die Gesamtinvestition des CVJM bezifferte Holger Knoop auf rund 200 000 Euro. Darin enthalten sind die Kosten für den Kauf der Herde des aufgegebenen Betriebs und der Umbau des Stallgebäudes auf Hof Oegens, in dem jetzt die 120 Milchkühe untergebracht sind und gemolken werden. Das Jungvieh der Herde wird in den Stallungen des gepachteten Betriebes aufgezogen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Um betriebswirtschaftlich arbeiten zu können, mussten wir den landwirtschaftlichen Bereich auf eine sinnvolle Größe bringen“, berichtete Holger Knoop. Dass von der ersten Idee über die Entscheidung des Vorstandes bis zur Realisierung des Projekts auch mit der Hilfe von Beschäftigten aus anderen CVJM-Einrichtungen nun vier Monate vergangen, bezeichnete der Geschäftsführer als eine großartige Leistung.

Zur neuen Konzeption des landwirtschaftlichen Bereichs auf Hof Oegens gehört nach Aussagen von Wouter Smit, neuer Leiter des Hofes, auch die Verbesserung der Grasqualität der Ländereien, um einen höheren Ertrag bei der Milchproduktion und auch in der Biogasanlage erreichen zu können. Die Anlegung neuer Maisfelder sei nicht vorgesehen, so Wouter Smit.

Die Verdoppelung des landwirtschaftlichen Betriebs ist jedoch nicht mit einer personellen Aufstockung verbunden, weil dann der wirtschaftliche Effekt verloren ginge, so Holger Knoop. Dem Hofleiter steht ein Team von acht Abteilungs- und Gruppenleitern zur Seite, die die 23 Beschäftigten mit Handicaps und die 19 Landzeitarbeitslosen, die auf Hof Oegens eine Qualifizierungsmaßnahme absolvieren, betreuen.

Um für die Integration und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen sowie für die Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen ein breite Palte von Erprobungsmöglichkeiten anbieten zu können, wird auf dem CVJM-Hof Oegen neben der Landwirtschaft auch eine Biogasanlage, eine Gärtnerei und eine Gemüseverarbeitung betrieben.

CVJM-Geschäftsführer Holger Knoop (links) und Arbeits- und Berufstherapeutin Inge Gersch bauen bei der Erweiterung des Hofes Oegens in Waddens auf die Kenntnisse des Agrarexperten und neuen Hofleiters Wouter Smit. BILD: Rolf Bultmann
v.l.: CVJM-Geschäftsführer Holger Knoop, Hofleiter Wouter Smit, Arbeits- und Berufstherapeutin Inge Gersch BILD: Rolf Bultmann

Wouter Smit hat die Leitung die Hof oegens übernommen

Die Landwirtschaft ist seine Leidenschaft und auch sein Fachgebiet. Mit der Zusammenarbeit mit Menschen mit Handicap und mit Langzeitarbeitslosen hat Wouter Smit, neuer Leiter des CVJM-Hofes Oegens in Waddens, jedoch Neuland betreten. Der 28-jährige Niederländer stammt aus einem Ort nahe bei Amsterdam. Nach seinem Studium der Agrarwissenschaft sammelte er in Neuseeland, England und Frankreich praktische Berufserfahrung. In den vergangenen fünf Jahren war Wouter Smit als Spezialberater Rind für ein niederländisches Agrarunternehmen in Niedersachsen tätig. Als Leiter des CVJM-Hofes Oegens hat er die Nachfolge von Matthias Brandner angetreten, der zur Landwirtschaftskammer Niedersachsen wechselte. Sein Ziel sei es immer gewesen, eigene Kühe zu melken, doch dafür habe ihm das nötige Eigenkapital gefehlt. Die Übernahme der Verantwortung für den Hof Oegens käme seinem Ziel aber schon recht nahe, berichtete Wouter Smit. „Auf unserem Hof soll es nicht nur den Tieren, sondern auch den Beschäftigten gut gehen. Sie sollen hier aufblühen können. Dabei lernen sie von den Tieren, wie wichtig eine Tagesstruktur für sie ist“, so Wouter Smit, dem ein erfahrenes Gruppenleiterteam zur Seite steht.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.