• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Uefa spricht Machtwort
Keine Ausnahme für München – EM-Stadion ohne Regenbogenfarben

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Eschhofsiedlung In Lemwerder: 30 Wohnungen sind bereits fertig

22.01.2019

Lemwerder Bis 2025 soll die geschichtsträchtige Eschhofsiedlung, die Mitte der 1930er-Jahre für die Mitarbeiter der Firma Weserflug gebaut wurde, fertig saniert sein. Neben den energetischen Maßnahmen werden Balkone angebaut und Stellplätze für Pkw oder Mülltonnen geschaffen. Knapp 30 Wohnungen sind schon fertig und können vermietet oder als Übergangswohnung genutzt werden. Derzeit wird in der St.-Veit-Straße umgebaut. Ein wichtiges Thema ist neben anderem die Entwässerung von Dach und Hof, damit es keine feuchten Wände mehr gibt.

Bürgermeisterin Regina Neuke hatte am Samstag zu einer gut besuchten Informationsveranstaltung über die abgeschlossenen und geplanten Maßnahmen in der Eschhofsiedlung eingeladen. Dabei wurden Fragen, wie etwa der Zeitplan, geklärt sowie Ideen und Anregungen zur Gestaltung des öffentlichen Raums eingebracht.

An fünf Stationen gab es für die Interessierten drei Stunden lang in der Eschhofschule die Möglichkeit, Auskünfte von Carola Dopp von der Niedersächsischen Landesgesellschaft (NLG) zum Rahmenplan zu erhalten, sich von Fachbereichsleiter Matthias Kwiske von der Gemeindeverwaltung die Entwässerungsmaßnahmen erklären zu lassen oder Dirk Brüers von der Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch und Quartiersmanagerin Susanne Woltjen (Johanniter) Fragen zu stellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders gefragt waren Michael Kinder und seine Mitstreiter vom Naturgartenverein, die ehrenamtlich informierten über die vielen Möglichkeiten der Gartengestaltung mit den mehr als 3000 heimischen Wildpflanzen und Materialien, die Insekten, Amphibien oder Vögeln Lebensraum und Nahrung geben.

Besonders der Zeitplan, wann in welchen Wohnungen mit der Sanierung gerechnet werden muss, interessierte die Teilnehmer. Die Sorge um den Garten, der während der Baumaßnahmen durch das Aufgraben der Wände und die Baugeräte in Mitleidenschaft gezogen wird, war ebenfalls ein Thema. Gut kamen da die vielen Tipps vom Naturgartenverein an, der erklärte, dass es dank der Vielfalt an Wildpflanzen für jeden Standort das ganze Jahr blühen kann.

Die Bürgermeisterin wünschte sich, dass das Leben in der Siedlung wieder mehr auf der Straße und miteinander stattfindet. Und die Anwohner wissen nun was kommt, wie auf Nachfrage deutlich wurde. Besonders auf die Sanierung des alten, hellhörigen Holzfußbodens und den geringeren Energieverbrauch freuen sie sich.

Vielleicht sind nach der Dachsanierung auch die lästigen Dohlen weg, hoffte eine Bewohnerin.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.