• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Partei wird bundesweit beobachtet
AfD ist für Verfassungsschutz rechtsextremistischer Verdachtsfall

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wirtschaft: IG Metall gibt die Hoffnung nicht auf

14.10.2017

Lemwerder Wie es für die Mitarbeiter des Rotorblattherstellers Carbon Rotec in Lemwerder weitergeht, ist nach der jüngsten Betriebsversammlung offen. Der Geschäftsführer der IG Metall Wesermarsch, Martin Schindler, gibt die Hoffnung allerdings nicht auf. „Es ist wichtig, ein neues, zukunftsfähiges Unternehmenskonzept zu erarbeiten, damit der Standort in Lemwerder erhalten bleibt“, sagte er am Freitag auf Nachfrage der NWZ.

Seine Hoffnung setzt Martin Schindler, der an der Betriebsversammlung teilnahm, in den neuen Geschäftsführer Oliver Bialowons. Es gehe darum, möglichst viele attraktive Arbeitsplätze zu erhalten, damit möglichst viele Beschäftigte ihre Jobs behalten, so Martin Schindler weiter. Denn eines ist dem Rotorblatthersteller, dem Betriebsrat und der IG Metall klar: „Es gibt zu wenig Aufträge für die Zurzeit beschäftigten Arbeitnehmer“, schildert der Gewerkschafter die Misere. Die Windkraftbranche ist im Umbruch und der Wettbewerb auf den Märkten ist härter geworden.

Es gebe berechtigte Chancen, dass der Betrieb für die Zukunft fit gemacht werden kann. Dafür würden sich alle Beteiligten einsetzen. Attraktive Arbeitsbedingungen zu erhalten, sei ein ganz wichtiger Punkt. Ein „weiter so“ mit der Ungewissheit der Beschäftigten wie es weitergeht, dürfe es nicht geben. Martin Schindler bekräftigt seine Hoffnung damit, dass der neue Geschäftsführer Oliver Bialowons sich zum Ziel gesetzt hat, so viele wie möglich der vormals rund 450 Arbeitsplätze zu erhalten und den Betrieb nicht zu schließen. Das geht nur mit einem zukunftsfähigen Unternehmenskonzept, ergänzte Martin Schindler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Mitarbeiter und den Fortbestand des Standortes sei es wichtig, dass der Betrieb völlig neu aufgestellt wird, bekräftigte er noch einmal gegenüber der NWZ. Er stellte fest, dass Carbon Rotec auf sich allein gestellt sei: Hinter Carbon Rotec stehe kein Konzern mehr, wie es noch zu Zeiten von SGL Carbon war. Deswegen sei es wichtig, dass alle Beteiligten jetzt an einem Strang ziehen, so Martin Schindler.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.