• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Lemwerders Liberale diskutieren Verkehrsprojekte

28.03.2014

Lemwerder Ganz im Mittelpunkt der Zusammenkunft der Lemwerderaner FDP standen die anstehenden Verkehrsprojekte in Lemwerder, nachdem die Tagesordnungspunkte der Jahresmitgliederversammlung abgearbeitet waren.

Die Diskussion ergab einige Vorschläge, denen die FDP-Mandatsträger nachgehen sollen. So stellte sich den Liberalen die Frage, inwieweit das neue Gewerbegebiet Edenbüttel II auch als Tempo-30-Zone ausgewiesen werden soll, denn dann erübrige sich ein Fahrradweg in das Gewerbegebiet vom Kreisel aus.

Die derzeitige Straßenführung, bei der der Johannesweg erst in die Tecklenburger Straße (Kreisstraße) einmündet bevor es auf die Stedinger Straße (Landesstraße) geht, wurde in der Versammlung als unbefriedigend bezeichnet. Daher solle nun überprüft werden, ob der Johannesweg nicht direkt in den Kreisel münden könne, erging der Auftrag an die Mandatsträger. Ganz problemlos wird die Verkehrsführung nicht bleiben. Auch wurde die Problematik des Schulweges aus dem östlichen Wohngebiet zur Grundschule Deichshausen diskutiert.

Zur Verkehrsmaßnahme Osttangente gab es eine rege Diskussion zum Kreuzungspunkt Landesstraße L 885 am Deichschaart und Fährzufahrt, zur Sackgassenlösung des Teilstücks der jetzigen Industriestraße, zum Park- und Haltestreifen an der Flughafenstraße auf Höhe der A&R-Werft sowie zur Regelung zum Fahrradweg am Firmengelände der Maschinenbaufirma Heinicke. Die Fraktion erhielt hier den Auftrag, im Rahmen des weiteren Planungsverfahrens mit der Verwaltung die Punkte zu thematisieren.

FDP-Vorsitzender Harald Schöne legte der Versammlung seinen Jahresbericht vor und stellte dabei die kommunalpolitische Arbeit heraus. Kritische Töne gab es von Schöne in Richtung Bundespartei, die sich nach der Wahlschlappe noch weit ab von den Erwartungen der örtlichen Parteibasis in Lemwerder darstellt.

Den Beisitzerposten im Vorstand, der durch den Wechsel von Brigitte Palicki zur FDP Bremen-Nord freigeworden war, nimmt für die restlichen Wahlperiode Horst Friedrich ein, so die einstimmige Wahl der Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Altenesch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.