• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

UMWELT: Mit Bienen zurück zur Natur

14.03.2007

BRAKE Der Lehrbienenstand entsteht auf einer rund 1000 Quadratmeter großen Fläche in der Nähe des Stadtwaldes. Er soll im Sommer eröffnet werden.

von lore timme-hänsel BRAKE - Noch liegen die Parzellen in der Anlage des Kleingartenvereins „Dreieck“ brach, aber bald schon wird auf rund 1000 Quadratmetern der einzige Lehrbienenstand im Landkreis Wesermarsch entstehen. Am Montag besiegelten der Kleingartenverein und der Imkerverein Brake ihre Zusammenarbeit. Offiziell eingeweiht werden soll der Lehrbienenstand im Sommer.

Der Imkerverein war im September vergangenen Jahres mit der Idee an die Öffentlichkeit gegangen, Kinder und Jugendliche mit einem Bienenlehrpfad an die Natur heranzuführen und Ängste abzubauen. „Dann ging‘s ruckzuck“, erinnert sich Hans-Joachim Thiele, Vorsitzender des Kleingartenvereins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Vereinsvorstände wurden sich schnell einig und auch die Jahreshauptversammlungen beider Vereine gaben mit überwältigender Mehrheit grünes Licht für das ehrgeizige Projekt. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen fördert den Lehrbienenstand finanziell und der Landtagsabgeordnete Björn Thümler war gleich bereit, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Nun steht Imkern und Kleingärtnern in den nächsten Wochen eine Menge Arbeit bevor, um das Grundstück in der Nähe des Stadtwaldes für den Lehrbienenstand umzugestalten. Dafür werden noch Sponsoren gesucht.

Der Anfang wird mit zwei Bienenstöcken gemacht. Dazu kommen zahlreiche Informationen rund um die Imkerei und Aktionstage, an denen Honig geschleudert wird oder Kerzen aus Bienenwachs hergestellt werden. Außerdem werden auf dem Lehrbienenstand Schulungen für Imker aus der Wesermarsch und für Gemeinschaften aus dem Umland angeboten. Der Lehrbienenstand steht auch Besuchergruppen und Schulklassen zur Besichtigung offen. Der Erlös aus allen Aktionen wird wieder in den Lehrstand investiert.

„Der Kleingartenverein und der Imkerverein haben sich beide der Natur verschrieben und bauen gemeinsam eine neue Attraktion in der Wesermarsch auf“, freut sich Uwe Rieken, Vorsitzender des Imkervereins, über die Zusammenarbeit. Beide Vereine verstehen das Projekt auch als Werbung in eigener Sache. So sind im Stadtgebiet drei neue Bienenhalter hinzugekommen, kaum dass die Idee des Lehrbienenstandes geboren worden war.

Demnächst wird der Lehrbienenstand auch im Internet vertreten sein. Die Arbeiten an der Homepage laufen auf vollen Touren.

Mehr Infos unter

www.imkerverein-brake.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.