NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Fans: Mit Biss und Ehrgeiz ans Ziel

20.04.2013

Waddens Spiele des Fußballbundesligist Werder Bremen zu besuchen, ist schon seit geraumer Zeit für dessen Fans ein oft zweifelhaftes Vergnügen. Beim am 27. April anstehende Auswärtsspiel beim Tabellendritten und Champions-League-Anwärter Bayer Leverkusen droht eine weitere Niederlage. Für die Waddenser Werder-Buben ist das aber kein Grund, nicht nach Leverkusen zu fahren, und das sogar mit dem Fahrrad.

8437 Kilokalorien verbrennen

In vier Etappen wollen die Waddenser Werder-Buben die 387 Kilometer lange Strecke zur BayArena in Leverkusen bewältigen. Die 1. Etappe führt am 24. April über 138 Kilometer nach Papenburg-Lathen. Von dort es geht es weiter nach Coesfeld (116 Kilometer). Ziel der dritten Etappe ist Ratingen (90 Kilometer). Von dort aus sind es am Spieltag (27. April) dann nur noch 42 Kilometer zum Stadion.

26 Stunden werden die Radler bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 km/h an den vier Tagen in die Pedalen treten. Der höchste Punkt ihrer Strecke liegt 149 Meter über Normalnull, wobei sie eine Steigung von 15 Prozent bewältigen müssen. Die Werder-Buben haben errechnet, dass sie 8437 Kilokalorien verbrennen, 84 Kilogramm Kohlendioxid vermeiden und 117 Euro Pkw-Kosten sparen.

Die Waddenser Werder-Buben ist eine seit 2003 bestehende recht familiäre Fan-Gemeinschaft, die ihr Domizil auf dem zu einer Werder-VIP-Lounge umgestalteten Garagendachboden von Dirk Warns hat. Neben dem Hausherrn gehören Uwe Behrmann, Hergen Stoffers, Olaf Keiser, Heiko von Atens, Olaf Gansch, Harald Nordmann und Ralf Menzel den Waddenser Werder-Buben an.

Die Werder-Spiele verfolgen sie, meist in familiärer Runde, auf der Großleinwand in ihrer Waddenser VIP-Lounge. Am 27. April werden sie aber live dabei sein, wenn der derzeitige Tabellenvierzehnte in der BayArena antritt. Ob sich alle acht Werder-Buben am 24. April mit dem Fahrrad auf den Weg machen werden, steht noch nicht fest. Heiko von Atens ist derzeit erkrankt und Ralf Menzel kann möglicherweise erst in Leverkusen zu seinen Freunden stoßen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Radtour nach Leverkusen (circa 390 Kilometer) ist nicht die erste, aber die bisher längste des Waddenser Fanclubs. Seit 2007 besuchen die Werder-Buben jeweils ein Spiel pro Saison mit dem Fahrrad. Bei der ersten Fahrt ging es zum Bremer Weser-Stadion (90 Kilometer). Es folgten Besuche 2008 in Hamburg (129 Kilometer), 2009 in Wolfsburg (244 Kilometer), 2010 auf Schalke ((312 Kilometer) und 2011 wieder in Bremen (219 Kilometer mit Rückfahrt per Rad). Der für 2012 geplanten Fahrt nach Berlin zum Pokalendspiel machte Werder einen Strich durch die Rechnung. Die Bremer waren nicht ins Finale eingezogen.

Je rund 1000 Kilometer haben die Werder-Buben bislang für ihren Verein zurückgelegt. Auf manchen Streckenabschnitten seien sie hart gefordert worden. „Den Biss und Ehrgeiz, den wir dabei an den Tag gelegt haben, wünschen wir uns derzeit auch von so manchem Werder-Spieler“ stellte Olaf Gansch fest.

Zwar hoffen die Werder Buben auf ein gutes Spiel und einen Sieg ihrer Mannschaft in Leverkusen, im Vordergrund steht diesmal aber die Tour, bei der sie auf ihren Weser-Trikots für das Urlaubsland Wesermarsch und die Region Nordsee-Jade-Weser werben.

Abfahrt ist am Mittwoch, 24. April, um 8 Uhr (nach dem Melken) bei Hergen Stoffers. Die Vorfreude ist bereits groß, denn bei den vergangenen fünf Fahrten gab es immerhin vier Werder-Siege und viele nette Erlebnisse.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.