• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Messe: Mit der Jobbörse zum neuen Arbeitsplatz

08.03.2016

Nordenham In den Zeiten des Fachkräftemangels sind Unternehmen gut beraten, wenn sie alle Möglichkeiten ausschöpfen, um sich als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. Ihre Zielgruppe besteht nicht nur aus qualifiziertem Personal mit Berufserfahrung, sondern immer mehr auch aus jungen Leuten, die gerade ihre Schulzeit beendet haben. „Der Kampf um die Auszubildenden ist entbrannt“, weiß Eike Bohlmann, Geschäftsführer des Jobcenters Wesermarsch. Eine willkommene Gelegenheit für Betriebe, ihre Arbeits- und Ausbildungsplatzangebote zielgerichtet vorzustellen, bietet die Jobmesse Wesermarsch am Donnerstag, 10. März, in der Nordenhamer Jahnhalle.

Das Jobcenter richtet die Messe in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und der Wirtschaftsförderung der Stadt Nordenham aus. Jetzt zum vierten Mal seit der Premiere, die 2013 in Brake stattgefunden hatte. Die Veranstalter wollen mit der Börse alle Menschen aus der Wesermarsch ansprechen, die einen Arbeitsplatz oder eine Lehrstelle suchen. Aber auch Gymnasiasten, die ein Studium anstreben, sind eingeladen. Für sie ist eine „Abi-Beraterin“ der Agentur für Arbeit vor Ort.

Von 14 bis 17 Uhr

ist das Kulturzentrum Jahnhalle in Nordenham, Jahn­straße 20, am Donnerstag, 10. März, der Schauplatz der Jobmesse Wesermarsch. Die Veranstaltung findet von 14 bis 17 Uhr statt. Eintritt wird nicht erhoben.

An den Informationsständen von 16 Unternehmen unterschiedlicher Größe, die überwiegend in der nördlichen und mittleren Wesermarsch beheimatet sind, können sich die Besucher über freie Stellen und Ausbildungsplätze schlau machen. Da schadet es nicht, auch gleich seine Bewerbungsunterlagen mitzubringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bandbreite der an der Messe beteiligten Branchen reicht von Industrie, Handel, Hafen, Logistik, Gartenbau und Dienstleistung bis zu Pflege- und Gesundheitseinrichtungen. Das Handwerk ist allerdings nicht vertreten.

Mit der Jobbörse möchten die Veranstalter eine Plattform nicht nur zum Informationsaustausch, sondern auch zur Kontaktaufnahme und zum Kennenlernen schaffen. Die Messe wurde bewusst in den Nachmittag gelegt, um Schülern die Teilnahme zu ermöglichen.

Nach Angaben des Arbeitsvermittlers Udo Witpeerd hätten gerne noch weitere Betriebe mitgemacht, aber aus Platzgründen ließ sich das nicht einrichten. Daher laufen bereits Überlegungen, die Messe beim nächsten Mal größer aufzuziehen und mit ihr in die Stadthalle Friedeburg zu wechseln. Dieser Anregung kann Jürgen Mayer, Wirtschaftsförderer der Stadt Nordenham, durchaus etwas abgewinnen. In guter Erinnerung an die Jobbörse vor zwei Jahren in Nordenham, als rund 250 Besucher gekommen waren, lobt er die Veranstaltung als „sehr zielführend“. Sie sei sowohl für die Berufsorientierung als auch für die Jobvermittlung hilfreich.

Ein zusätzlicher Anreiz für den Besuch der Veranstaltung ist das kostenlose Angebot, sich von einem Fotografen ein professionelles Bewerbungsfoto anfertigen zu lassen. Zudem steht eine Stylistin, die Tipps für ein gepflegtes Erscheinungsbild und das richtige Auftreten im Bewerbungsgespräch gibt, zur Verfügung.

Die Agentur für Arbeit ist mit ihren Fachleuten aus der Arbeitsvermittlung, der Berufsberatung und dem Arbeitgeber-Service vor Ort. Sie geben Auskunft zu offenen Stellen und beantworten auch Fragen zu den Themen berufliche Weiterbildung, Umschulung sowie Teilzeitausbildung. „Neue Arbeitszeitmodelle gewinnen immer mehr an Bedeutung“, sagt Regina Krumpe vom Arbeitgeber-Service, „darüber beraten wir bei der Jobbörse ebenfalls.“

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.