• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Landwirtschaft: Weniger Kühe geben mehr Milch

08.02.2019

Moorriem Weniger Mitgliedsbetriebe, dafür aber mehr Milch: Dieser Trend setzte sich im vergangenen Jahr beim Milchkontrollverein Neuenbrok fort. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Eckflether Kroog mit 45 Teilnehmern wurden Vorstand und Geschäftsführer entlastet. Der Vorsitzende Torsten Barr leitete die Versammlung, bei der Niels Hayen zum neuen Kassenprüfer gewählt wurde.

Weil drei Betriebe im vergangenen Jahr ihre Milchwirtschaft aufgegeben haben, gehören dem Kontrollverein Neuenbrok jetzt noch 68 Betriebe an. Die Leistungen gab Geschäftsführer Gustav Döding bekannt. Er erwähnte, dass zum Jahresabschluss 2017/2018 exakt 7848 Kühe statistisch erfasst wurden, das waren 310 Tiere weniger als noch im Jahr zuvor. Deren Milchleistung stieg allerdings um 260 Kilogramm auf insgesamt durchschnittlich 7996 Kilogramm Milch im abgelaufen Berichtsjahr an.

Die Qualität der Milch blieb annähernd konstant. Zwar verringerte sich der durchschnittliche Fettgehalt um 0,06 auf 4,08 Prozent, dafür stieg der Fettgehalt in Kilogramm um 6 auf 326 an. Der Eiweißgehalt stieg um 9 auf 272 Kilogramm, der prozentuale Wert blieb mit 3,40 Prozent unverändert. Das bedeutet: Fett- und Eiweißgehalt stiegen insgesamt um 16 auf 599 Kilogramm.  Die höchsten Herdendurchschnittsleistungen nach Fett und Eiweiß in Kilogramm verzeichnete in der Gruppe der Betriebe unter 60 Kühen die Wulff-Brand GbR (Elsfleth-Dalsper) mit 619 Kilogramm. Unter 80 Kühen hatten gute Ergebnisse Ype Draaijer (Ovelgönne, Oberströmische Seite; 707), Heiner Geerken (Elsfleth-Burwinkel; 665) sowie Manfred Gerdes (Elsfleth-Butteldorf; 650). In der Gruppe unter 100 Kühen lagen vorne Ralf Schnatbaum (Elsfleth-Fuchsberg; 774), SE Bruns GbR (Ovelgönne-Moorseite; 662) und Hans-Georg Klatte (Ovelgönne-Moorseite; 654). Bei Betrieben unter 150 Kühen hatten die besten Ergebnisse Reiner und Heike Logemann (Elsfleth-Dalsper; 739), Hans-Jürgen Pansegrau (Elsfleth-Neuenfelde; 736) und Büsing GbR (Elsfleth-Fünfhausen; 716). In der Gruppe über 150 Kühe lag Georg Alter und Partner GbR (Elsfleth; 876) vor Glüsing-Lüerßen Milch GbR (Elsfleth-Nordermoor; 792) und Burema GbR (Elsfleth-Neuenbrok; 706).  Die höchste Färsenleistung nach Kilogramm Eiweiß erbrachten die Kühe „740“ (Georg Alter und Partner GbR; 432), „133“ (Hans-Jürgen Pansegrau; 409) sowie „686“ (Georg Alter und Partner GbR; 416), „721“ (Georg Alter und Partner GbR; 367) sowie „Ricarda 410“ (Glüsing-Lüerßen Milch GbR; 364).  Die höchste Lebensleistung nach Kilogramm Milch verzeichneten die Kühe „+96“ (Ralf Meiners, Elsfleth-Butteldorf) mit 133 499 Kilogramm, „Iba 214“ (Hergen Pittwohn, Elsfleth-Fuchsberg; 119 804), „Mercedes 304“ (Alter und Partner GbR; 119 187), „Mal 184“ (Ralf Schnatbaum, Fuchsberg; 118 027) sowie „243“ (Alter und Partner GbR, Elsfleth; 110 746).  Die höchsten 305-Tages-Leistungen nach Fett und Kilogramm Eiweiß erbrachten die Kühe „557“ (Alter und Partner GbR, Elsfleth) mit 1139 Kilogramm, „430“ (Alter und Partner GbR; 1125), „Rosalie 210“ (Glüsing-Lüerßen Milch GbR; 1100), „352“ (Alter und Partner GbR; 1082) sowie „590“ (Alter und Partner GbR; 1079). Die besten Zellergebnisse in den Herden fanden die Milchkontrolleure bei Georg Alter und Partner GbR mit 82, Ralf Schnatbaum (84) und Hans-Jürgen Pansegrau (89).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.