• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Harriersand: Naturparadies mit Strand direkt vor der Haustür

30.09.2014

Brake „Im Urlaub zieht es die Leute bis in die Türkei oder nach Mallorca. Ihr näheres Umfeld kennen sie dagegen oft nur wenig. Dabei gibt es hier in der Umgebung so viel Schönes zu entdecken“, finden Ute und Michael Engels. Das Oldenburger Paar ist mit dem Auto und den Rädern „Huckepack“ bis Brake gefahren, um nach einem Ausflugstipp, den sie in der NWZ  gelesen haben, endlich einmal Harriersand zu erkunden.

Von der Ruhe, der Natur, den langen Sandstränden und den hübschen Wochenendhäusern sind sie genauso begeistert wie von dem Blick, den man über die Weser auf Brake hat. Mit der Fähre „Kleinensiel“ soll es bei der Rundtour über Golzwarden wieder zum Ausgangspunkt zurückgehen.

Christiane Cordes kennt das Inselleben schon seit ihrem elften Lebensjahr. „Früher mussten wir unser Trinkwasser noch mitbringen“, erinnert sich die 65-Jährige. Das Haus ihrer Eltern ist längst einem neuen Haus mit Wasseranschluss gewichen, das den stetig höher auflaufenden Fluten standhält. „1960 war unser Haus nur einen Meter hoch. Bei der Sturmflut 1962 stand das Wasser 20 Zentimeter in den Räumen und ließ den neuen Holzfußboden aufquellen. Später haben wir das Haus erst höher gedreht, dann eine Küche angebaut und schließlich 1992 alles ganz neu errichtet“, erzählt die Hammelwarderin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihre Kinder und Enkel seien in den Ferien und an den Wochenenden oft auf Harriersand gewesen, auf der Weserinsel quasi groß geworden. Die meisten Nachbarn kennt sie schon sehr lange und genießt die tolle Gemeinschaft genauso wie den herrlichen Weserblick von der Terrasse oder das Schwimmen im Fluss.

Zusammen mit ihrer Nachbarschaft haben Christiane und Günter Cordes gerade eine neue Bank am Strand aufgestellt und natürlich mit einem gemeinsamen Grillen eingeweiht. Im Winter sei es ihr zu einsam auf dem Harriersand, sagt Christiane Cordes. Im Spätherbst wird darum alles flutsicher hochgestellt oder mit dem Auto nach Hammelwarden gebracht.

Auch Hilde Wöhler aus Käseburg gehört seit 55 Jahren jeden Sommer zu den „Insulanern“. Genau an der tiefsten Stelle des Harriersand liegt ihr Grundstück. Eine zwei mal zwei Meter große „Umkleidekabine“, wie es heute noch einige gibt, gehörte damals ihren Schwiegereltern. Die wurde erweitert, gegen Hochwasser hochgedreht und schließlich durch ein Haus mit massivem Unterbau ersetzt.

Sturmfluten haben Hilde Wöhler und ihr Mann schon einige erlebt. „Letzten Nikolaus war es ganz besonders schlimm. Nicht die abgeschotteten Türen waren das Problem, sondern das Wasser bahnte sich durch die Abwasserrohre seinen Weg ins Haus. Da die Fähre nicht fuhr und die Straßen überflutet waren, konnten wir unser Haus tagelang nicht erreichen. Fünf Tage wussten wir nicht, was los ist – eine lange Zeit, nach der das durchnässte Inventar nicht mehr zu retten war“, erinnert sie sich, während sie dem Gartenzaun einen neuen Anstrich verpasst. Die Rückschlagventile sind natürlich längst gegen bessere ausgetauscht, denn noch einmal möchten Hilde Wöhler und ihr Mann nicht so eine böse Überraschung erleben. Die letzten schönen Tage des Jahres können nun entspannt mit Kindern und Enkeln genossen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.