• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ac-Revival-Party: Gedenkfeier mit ordentlich Remmi-Demmi

25.03.2014

Nordenham Als die beiden Veranstalter der AC-Revival-Party, Helmut Dietrich und Joachim Riese, am Sonntag zum „Rekonvaleszenz-Treffen mit Erbsensuppe“ zusammenkamen, da waren sie verständlicherweise ziemlich platt. Den Männern steckte nicht nur die grandiose Fete vom Vortag in den Knochen, sondern auch die mehrtägige Vorbereitung darauf. Die Freude über die tolle Resonanz bei den 650 Besuchern war aber weitaus größer als die Müdigkeit. Kein Thema wird in diesen Tagen in der Nordenhamer Facebook-Gemeinde mehr diskutiert als die Friedeburg-Fete. Im sozialen Netzwerk Facebook gibt es fast ausschließlich Lob.

Mit hohem Anspruch

„Wir sind mit einem hohen Anspruch an die Sache herangegangen. Und ich glaube, diesem Anspruch sind wir auch gerecht geworden“, sagt Joachim Riese. Auch Helmut Dietrich zieht eine positive Bilanz: „Bis auf ein paar Kleinigkeiten hat alles gut geklappt. 99 Prozent der Besucher waren sehr zufrieden. Ich glaube, wir haben einen Grund, uns gegenseitig ein bisschen auf die Schulter zu klopfen.“

Helmut Dietrich freut sich, dass sich der enorme Aufwand gelohnt hat. In den Tagen vor der Party musste er mit seinem Team teilweise bis in den späten Abend hinein arbeiten, damit alles rechtzeitig fertig wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Inzwischen steht fest, dass die Rechnung der Veranstalter plus minus Null aufgegangen ist. Auch das ist eine gute Nachricht. „Wir hatten nie im Hinterkopf, den großen Reibach zu machen“, sagt Joachim Riese. Aber draufzahlen wollten sie natürlich auch nicht. Den Erfolg erklären die Veranstalter in erster Linie mit dem Motto. Die Discothek AC sei für viele wie ein zweites Zuhause gewesen, sagt Helmut Dietrich. „Damit haben wir wohl den Nerv des Publikums getroffen.“

Friedlich und fröhlich

Die Bilanz fällt auch deshalb so gut aus, weil es im Laufe des Abends keine Stänkereien gab. „Ich habe nur fröhliche Gesichter gesehen, alle waren entspannt und gut drauf,“ sagt Helmut Dietrich.

Noch am Veranstaltungsabend sind Helmut Dietrich und Joachim Riese immer wieder auf eine Neuauflage angesprochen worden. Bei diesem Thema halten sich die beiden aber bedeckt. Einig sind sie sich darin, dass sich eine solche Party nicht drei- bis viermal im Jahr wiederholen lässt. Ausgeschlossen ist eine Neuauflage jedoch nicht. „Jetzt wollen wir erstmal alles sacken lassen. Nach den Sommerferien können wir ja noch mal darüber nachdenken“, sagt Helmut Dietrich.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.