• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

GNSG: Neubaugebiet hinter Haus Hansing ist sehr begehrt

07.05.2008

NORDENHAM Der Bebauungsplan ist genehmigt, die Erschließungsstraßen sind angelegt: In dem Neubaugebiet hinter dem Haus Hansing können jetzt die Handwerker anrücken und mit den Fundamentarbeiten für die Wohngebäude beginnen. Auf dem drei Hektar großen Areal am Mittelweg entstehen das Seniorenzentrum Gut Hansing sowie mehrere Eigenheime und Mehrfamilienhäuser.

Nach Angaben der Gemeinnützigen Nordenhamer Siedlungsgesellschaft (GNSG), die das Projekt initiiert hat, fällt der Startschuss für den Bau des Seniorenzenrums und der Eigenheime in diesem Monat. Im Sommer soll der Baubeginn für das erste der vier geplanten Mehrfamilienhäuser erfolgen.

GNSG-Geschäftsführer Peter Cordes freut sich über das große Interesse an den Bauplätzen und Wohnungen. Von den neun Grundstücken für Eigenheime sind bereits sechs vergriffen. Für die Eigentums- oder Mietwohnungen in den Mehrfamilienhäusern liegen der GNSG 220 Anfragen vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peter Cordes kennt den Grund für das starke Interesse: „Der Standort ist aufgrund seiner Nähe zur Innenstadt sehr begehrt.“ Vor allem ältere Menschen, denen das eigene Haus mit dem großen Garten zu viel Arbeit macht, möchten sich in dem Neubaugebiet niederlassen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Nähe zu dem Seniorenzentrum, dessen Service-Angebote auch die Bewohner der Nachbargebäude nutzen können. Dazu gehören zum Beispiel eine Notrufeinrichtung, ein ambulanter Pflegedienst und ein Café. Das Seniorenzentrum errichtet eine Investorengemeinschaft, zu der sich die SIC Vermögensverwaltungsgesellschaft aus Tarmstedt und der Elsflether Seniorenheimbetreiber Stephan Sandvoß zusammengeschlossen haben (die NWZ berichtete).

Die vier Mehrfamilienhäuser, in denen jeweils elf Wohnungen enstehen, plant und vermarktet die GNSG. Die zwischen 71 und 108 m² großen Wohnungen sind barrierefrei gestaltet und können bei Bedarf seniorengerecht umgebaut werden. Zur Ausstattung des Gebäudes gehören ein Fahrstuhl, eine hochwertige Dämmung und eine Solaranlage für die Brauchwassererwärmung. Der Quadtratmeterpreis beläuft sich nach Angaben des GNSG-Prokuristen Klaus-Dieter Frenzel auf 1500 bis 1600 Euro.

Die Errichtung der Gebäude wird etwas teurer als zunächst angenommen, weil die Baugrunduntersuchung aufgezeigt hat, dass eine Rammpfahlgründung erforderlich ist.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.