• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neue Anlaufstelle für Pflege

09.09.2015

Elsfleth Die Büromöbel sind bereits angeliefert, auch die Fahrzeuge stehen schon bereits – trotzdem haben Andreas Erdmann (38) und seine Lebensgefährtin Fabiana Schumacher (26) aber noch viel zu tun, damit sie mit ihrem neuen Pflegedienst pünktlich zum 15. September starten können. In den Räumen an der Oberrege 24 hat das „ambulante Pflegeteam Sandvoß“, wie der Dienst offiziell heißt, künftig seine Anlaufstelle. Der Einsatzradius reicht von Berne bis Brake.

Fabiana Schumacher, gelernte Krankenschwester und Kauffrau im Sozial- und Gesundheitswesen, wird sich vorrangig um die Verwaltung kümmern, während Andreas Erdmann als Pflegedienstleiter fungiert. Darin hat der 38-Jährige ausreichend Erfahrung, denn diese Position hatte er zuvor 8,5 Jahre beim Pflegedienst „Sandvoß mobile“ inne.

Als dieser Dienst ebenso wie das Haus Sandvoß in Brake einen neuen Besitzer bekamen, reifte der Entschluss, sich selbstständig zu machen. Denn nun, betont das Paar, könnten sie aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen das Pflegekonzept umsetzen, das ihrer Berufsauffassung zugrunde liegt. „Die Freude am Beruf und an der Unterstützung von Menschen, die Hilfe brauchen, soll man uns anmerken“, erklärt Andreas Erdmann. Die Menschen, die ihre Hilfe in Anspruch nehmen würden, sollen sich „an die Hand genommen“ fühlen. „Wir wollen ein sicherer Hafen für den Kunden sein in Bezug auf Pflege und Beratung“, sagt Andreas Erdmann.

Das Bild des „sicheren Hafens“ sei nicht zufällig gewählt, denn, betonen Fabiana Schumacher und Andreas Erdmann, sie würden sich dieser Region tatsächlich sehr verbunden fühlen. Die maritime Prägung der Stadt Elsfleth und ihrer Umgebung werde in der Gestaltung der Fahrzeuge, der Bekleidung und nicht zuletzt in der Gestaltung der Büro- und Sozialräume ihren Niederschlag finden. Das Logo etwa zeige ein Schiff auf dem Weg in den Hafen.

Zusätzlich zu den Leistungen, die ein von den Kranken- und Pflegekassen anerkannter Pflegedienst bietet, wollen Andreas Erdmann und Fabiana Schumacher auch „Essen auf Rädern“ anbieten. Und das sei längst nicht alles. „Wir haben viele weitere Entwicklungsideen. Wir wollen mit den Aufgaben wachsen“, erklärt Andreas Erdmann.

Zum Team gehören eine Altenpflegerin und eine Krankenschwester, zum 1. Oktober stößt eine Hauswirtschaftsleiterin dazu. Sofern es die Auftragslage hergibt, sind weitere Einstellungen von Fachkräften geplant.

An diesem Sonnabend, 12. September, können sich Interessierte von 11 bis 17 Uhr die Räumlichkeiten anschauen und mit dem neuen Team ins Gespräch kommen. Telefonisch ist es unter Telefon 04404/987440 erreichbar. Für Verpflegung wird gesorgt.


  www.ambulantespflegeteam-sandvoss.de 
Torsten Wewer
Elsfleth
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2322

Weitere Nachrichten:

Hafen | Hafen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.