• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neue Buslinie 422 im Stundentakt

19.03.2016

Brake /Ovelgönne Lange haben die Beteiligten gemeinsam an dem Projekt gearbeitet, am Freitag war es nun endlich soweit: Die Buslinie 422 wurde eingeweiht. Sie verbindet die Endhaltepunkte Ovelgönne und Kirchhammelwarden montags bis freitags im Stundentakt.

Er sei froh, die gemeindeübergreifende Arbeit habe ein gutes Ende genommen, sagte Brakes Bürgermeister Michael Kurz an der Haltestelle Kirchhammelwarden. Es liege nun an den Bürgern, dass das auf zwei Jahre angelegte Pilotprojekt auch darüber hinaus Bestand habe. Die Fahrgastzahlen seien dafür entscheidend. Auch Ovelgönnes Bürgermeister Christoph Hartz lobte die Zusammenarbeit und die guten Anschlüsse in alle Richtungen. Er wies auf die Bedeutung der Linie 422 hin: Ovelgönne sei besser mit der Kreisstadt verbunden. Die Burgdorfer sollten das Angebot nutzen, sagte er und bekräftigte den Wunsch von Michael Kurz auf gute Fahrgastzahlen, um den dauerhaften Bestand der Linie zu sichern.

Mit einem schwarzen achtsitzigen Kleinbus steuerte Fahrer Heinz Geimer die Haltestelle in Kirchhammelwarden an. „Wir wissen, dass das Fahrzeug ein Provisorium ist“, merkten beide Bürgermeister an. Nach den Worten von Andreas Jung, Betriebsleiter der Verkehrsbetriebe Wesermarsch, soll der Wagen jedoch bald durch ein modernes Niederflurfahrzeug ersetzt werden. Vor einem Jahr habe er bereits einen Förderantrag beim Land Niedersachsen gestellt. Ein Zuschuss, der bei 40 Prozent liegen würde, sei zu erwarten. Das neue Fahrzeug, das die Verkehrsbetriebe erwerben würden, koste rund 100 000 Euro, sagte er.

Auf die Bedeutung der Fahrgastzahlen zur Fortführung des Projektes wies Stefan Bendrien hin, der beim Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für den Bereich Planung und Qualität zuständig ist. „Auf Dauer ist ein Ersatzbus nicht akzeptabel“, betonte er. Der Zweckverband begleite das Vorhaben seit 2013.

Hans-Otto Meyer-Ott hob die gute Anbindung der Buslinie hervor. In Kirchhammelwarden habe man nach elf Minuten Anschluss an die Regio-S-Bahn nach Bremen und vier Minuten nach Ankunft einen Anschluss nach Nordenham. In Logemannsdeich müsste man nur sechs Minuten auf den Wesersprinter warten. Gut sei auch der Anschluss nach Bremen (16 Minuten Wartezeit), Nordenham (8 Minuten Wartezeit) und Oldenburg mit der Linie 440 am Bahnhof Brake.

Das Pilotprojekt finanzieren die Stadt Brake mit 24 000 Euro, die Gemeinde Ovelgönne mit 12 000 Euro und der ZVBN mit 36 000 Euro. Es gibt einen Wermutstropfen: Wer von Ovelgönne aus nach Brake fährt, muss für zwei Tarifzonen bezahlen. Dafür aber hält der Bus bei Famila, am Bahnhof und direkt an der Fußgängerzone.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.