• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Johanniter: Neue Erfahrungen sammeln beim FSJ

28.07.2012

NORDENHAM Die Johanniter Unfallhilfe Nordenham bietet Interessierten die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren. Auch der Ortsverband Nordenham möchte zum 1. September oder später noch eine freie FSJ-Stelle besetzen.

Wie Stefan Greiber mitteilt, sollten die Bewerber offen im Umgang mit Menschen unterschiedlichen Alters sein und die gemeinsame Zeit mit ihnen kreativ und einfühlsam gestalten können. Für eine zusätzliche Tätigkeit im Fahrdienst sind der Führerschein und ein Mindestalter von 21 Jahren Voraussetzung.

In erster Linie werden die Freiwilligen in der Tagespflege der Johanniter eingesetzt. So wie Tobias Patzke. Er absolviert zurzeit sein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Nordenhamer Johannitern. „Wir gestalten gemeinsam mit unseren Gästen den Tag, spielen und essen zusammen“, berichtet der 21-Jährige. Für den Abiturienten, der demnächst ein Medizin-Studium beginnen möchte, hat das FSJ spannende neue Erfahrungen und zusätzliche Kenntnisse für das Studium gebracht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um einen breiteren Einblick in die Hilfsorganisation zu bekommen, werden die FSJler auch in anderen Bereichen eingesetzt – etwa in der Jugendarbeit, im Fahrdienst oder in der Ausbildung. Tobias Patzke hat beispielsweise Jugendliche bei der Ausbildung für Wettkämpfe begleitet. Außerdem verhilft er behinderten Menschen mit einem Spezialfahrzeug zu mehr Mobilität.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr dauert zwischen 6 und 18 Monate und wird mit einem Taschengeld vergütet. Es dient auch der beruflichen Orientierung, besonders im Hinblick auf soziale Berufe. Die Teilnehmer werden für ihr Aufgabengebiet in 25 Seminartagen ausgebildet und pädagogisch begleitet.

Wer sich für ein FSJ interessiert, kann sich unter www.johanniter.de/nordenham oder Telefon 04731/923356 informieren.

 @ Mehr Infos unter http://www.johanniter.de/weser-ems

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.