• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Immobilien: Neue Ideen für die alte Villa Eilers

16.06.2015

Nordenham Es waren große Pläne, die Hans-Joachim Gewald im Kopf hatte, als er im Oktober 2010 die Villa Eilers ersteigerte. Die Euphorie von damals ist inzwischen der Erkenntnis gewichen, dass es gar nicht so einfach ist, das sanierungsbedürftige Baudenkmal mit Leben zu füllen und wirtschaftlich zu betreiben. Vor diesem Hintergrund feilt Hans-Joachim Gewald jetzt an einem neuen Konzept. Dazu gehört die Absicht, die 1052 Quadratmeter große Verkaufshalle abzureißen, die einst an die Südfassade der Villa angebaut worden war und lange Zeit als Supermarkt diente.

„Die Halle ist eine Bausünde“, findet der Kaufmann, der zwar in Amelinghausen bei Lüneburg wohnt, aber eine enge Verbindung zu Nordenham hat. Er absolvierte einst bei Ahrens & Thiele eine Lehre als Textilkaufmann und lernte dabei seine Frau kennen. Ihm gehören mittlerweile mehrere Häuser in Nordenham.

Links neben der Villa befindet sich der Anbau, der abgerissen werden soll. BILD: Norbert Hartfil
Links neben der Villa befindet sich der Anbau, der abgerissen werden soll. BILD: Norbert Hartfil

1903 errichtetes Baudenkmal

Für 114 000 Euro hat Hans-Joachim Gewald im Oktober 2010 die Villa Eilers an der Friedrich-Ebert-Straße ersteigert. Zuvor hatte das Gebäude Brigitta und Kurt Winter aus Hamburg gehört, die Insolvenz anmelden mussten, nachdem 2004 der Supermarkt ausgezogen war. Der Bremer Reeder und Midgard-Gründer Adolf Vinnen hatte die Villa im Jahr 1903 bauen lassen. Im 1. Weltkrieg diente das Gebäude als Genesungsheim für Soldaten. Später lebte dort der Midgard-Chef Wilhelm Bette, dessen Nachfolger Erich Eilers das Haus nach dem 2. Weltkrieg erwarb.

Noch befindet sich in dem ehemaligen Supermarktgebäude ein Gebrauchtmöbelhandel. Aber der zieht Ende August aus und lässt sich woanders in Nordenham nieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hans-Joachim Gewald macht kein Geheimnis daraus, dass sich mit der Halle in ihrem derzeitigen Zustand nicht die erhofften Mieteinnahmen erzielen lassen. Investitionen in eine Modernisierung lohnen sich seiner Meinung nach aber auch nicht, weil die Verkaufsfläche zu klein sei und es an Parkplätzen vor der Tür mangele. Daher hält der Eigentümer einen Abriss für die beste Lösung. Auf diese Weise will er eine freie Fläche schaffen, auf der ein neues Gebäude mit Eigentumswohnungen entstehen soll. Und zwar mit gehobenem Niveau.

Ob er selbst das Projekt in die Hand nimmt, ist noch nicht entschieden. Hans-Joachim Gewald kann sich auch vorstellen, es einem Investor zu überlassen. Dann allerdings in einem Gesamtpaket mit der Villa Eilers.

Zunächst will er aber ein Konzept ausarbeiten, Gespräche mit der Stadt Nordenham führen und mit Banken die Finanzierungsmöglichkeiten ausloten. „Das dauert alles seine Zeit“, sagt er. Der Kaufmann geht davon aus, dass die Planungsphase etwa ein Jahr in Anspruch nehmen wird. Solange würde Hans-Joachim Gewald die Verkaufshalle gerne übergangsweise vermieten. „Zum Beispiel als Ausstellungsraum für ein Autohaus“, sagt er und hofft auf Interessenten.

Im angrenzenden Haupthaus hat Hans-Joachim Gewald den Keller, der in Zeiten des Leerstandes voll Wasser gelaufen war, saniert und in der Dachetage drei Mietwohnungen errichtet, die auch belegt sind. Immer noch ungenutzt sind jedoch in der Villa Eilers die einst herrschaftlichen Räume im Erdgeschoss und im ersten Stock. Mit der großen Empfangshalle wäre das nach Ansicht des Eigentümers ein schönes Ambiente für eine Praxis oder eine Kanzlei.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.