• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neue Pächter läuten Campingsaison ein

16.03.2016

Nordenham Noch machen Temperaturen und Witterung wenig Lust auf Zelten im Freien. Doch Sascha Schieffer und seine Frau Viola sind zuversichtlich. Im vergangenen Jahr hat das Ehepaar aus Köln den Campingplatz an der Weser übernommen. Seitdem hat sich auf dem 22 000 Quadratmeter großen Gelände viel getan. „Zuerst haben wir die Maulwurfshügel beseitigt und die Terrasse hergerichtet“, erzählt Sascha Schieffer. „Gerade sind wir dabei, den Kiosk zu bestücken und eine Leseecke herzurichten.“

Dann soll auch ein Fernseher Einzug in die Gemeinschaftshütte halten. „Der Zusammenhalt unter den Campern und gemeinsame Aktivitäten sind uns wichtig“, betont das Ehepaar. Und auch für Kinder gibt es einiges zu entdecken: „Gerade richten wir unsere ,Villa Kunterbunt’ her – so haben wir das kleine Häuschen genannt“, erzählt Viola Schieffer. „Dort gibt es Spielzeug für alle Altersgruppen“, ergänzt ihr Mann. „Außerdem haben wir ein Trampolin aufgestellt und ein Schachbrett für die Großen.“

Warten auf die Zusage

Viola und Sascha Schieffer kommen aus der Einzelhandelsbranche. „Ich war Baumarktleiter und habe nach neuen beruflichen Möglichkeiten gesucht“, sagt der 43-Jährige. Fündig wurde er in Nordenham. „Wir hatten ja bereits ein Haus hier, und beim Durchgucken von Anzeigen in der Zeitung habe ich dann gesehen, dass ein neuer Pächter für den Campingplatz gesucht wird. Ich habe sofort gedacht: Das ist es!“

Kurzerhand bewarb sich der Kölner. „Wir haben dann wochenlang erst einmal nichts gehört und uns bereits nach Alternativen umgesehen. Dann kam der Anruf, dass wir in der engeren Auswahl sind.“

Kurz darauf erhielten die beiden die ersehnte Zusage. „Darüber mussten wir dann erst einmal ein paar Nächte schlafen“, verrät Viola Schieffer. „Wir haben eine Pro-und-Contra-Liste erstellt.“

Liebe zu Nordenham

Die Pro-Seite überwog schließlich. „Ich bin in Nordenham aufgewachsen. Es war schon immer mein Wunsch, hier eines Tages wieder zu leben“, sagt Viola Schieffer. „Die offene und freundliche Art der Menschen hat mich von Anfang an begeistert.“

Auch der achtjährige Sohn der beiden, Yannis, teilt diese Begeisterung. In seiner neuen Schule habe er sich von Anfang an wohl gefühlt, freuen sich seine Eltern. Seit Kurzem gehört auch die zehn Wochen alte Hündin Bailey zur Familie. Sie erkundet schon fleißig ihr neues Territorium.

Dort gibt noch einiges zu tun. „Ich glaube, dass es keinen Monat gibt, an dem wir nichts auf dem Gelände machen werden“, mutmaßt Sascha Schieffer. „Die Herrentoiletten sind zwar neu aber die Damentoiletten sind sehr gewöhnungsbedürftig.“ „Antik“, ergänzt seine Frau Viola.

Auch eine behindertengerechte Toilette steht auf der To-Do-Liste der neuen Pächter. „Dabei hoffen wir auf Unterstützung der Stadt Nordenham“, so Sascha Schieffer.

Die Anreise hat bereits begonnen. Erste Dauercamper beziehen ihr Quartier auf einem der insgesamt 140 Plätze. „Zu Ostern wird es hier richtig voll werden“, prognostiziert der 43-Jährige.

Dann kann auch die Minigolfanlage genutzt werden, die nun auch zum Campingplatz gehört. „Wir haben den Maulwurf als Motiv mit eingebaut. Er gehört ja quasi zum Campingplatz dazu“, sagt Sascha Schieffer und lacht.

Julia Zube Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.