• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neue Wege für Heimatvereine

15.09.2014

Ovelgönne Mehr junge Menschen ansprechen – das haben sich die Arbeitsgemeinschaft Heimat- und Bürgervereine der Oldenburgischen Landschaft bei der zehnten Herbsttagung am Sonnabend in Ovelgönne vorgenommen. Mehr als 70 Vertreter verschiedener Bürger-, Heimat- und Kulturvereine aus dem gesamten Oldenburger Land waren gekommen.

Nach der Begrüßung und Grußworten, unter anderem vom stellvertretenden Ovelgönner Bürgermeister Wolfgang Hübenthal, stellte Deliane Rohlfs, Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Kultur und Jugend in der Oldenburgischen Landschaft, ein Projekt vor, mit dem Heimat- und Bürgervereine in Kontakt zu neuen Zielgruppen treten können. Dazu gehören vor allem Jugendliche und junge Erwachsene. Das Projekt steht noch am Anfang, und so erläuterte Deliane Rohlfs die ersten Ansätze. So müsse man sich grundsätzlich die Frage stellen, was junge Menschen interessiert.

Die oft getroffene Aussage „die sitzen nur noch vor dem Bildschirm“ sei nicht zutreffend. Das Internet sei mittlerweile Kommunikationsmittel und Interesse für andere Dinge sei trotzdem groß Bei vielen jungen Leuten lasse sich mittlerweile ein großes Interesse für sogenannte „Do-it-yourself“-Bewegungen beobachten, also wieder etwas mit den eigenen Händen zu machen, anstatt fertige Dinge im Geschäft zu kaufen. Als Beispiel nannte sie traditionelle Handarbeiten wie Stricken oder Nähen oder aber auch das Anpflanzen von Obst und Gemüse. Dies sei ein Ansatz, mit dem zwei wichtige Ziele verwirklicht werden könnten. Zum einen könne das Wissen der „Alten“ weitergegeben werden, die vieles erlebt haben was es heute nicht mehr gibt, zum anderen könnten junge Leute wieder motiviert werden sich in Bürgervereinen einzubringen. Nach dem kurzen Vortrag gab es einen regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Reinhard Krause, Vorsitzender des Ovelgönner Bürgervereins, hielt anschließend einen Vortrag zum Thema „500 Jahre Ovelgönne – Das Burgdorf, der Pferdemarkt und der Bürgerverein Ovelgönne“. Danach stand für die Teilnehmer der Tagung eine ausführliche Ortsführung mit Besichtigung des Handwerksmuseums, der Kirche und des historischen Ortskerns mit dem Gästeführer Wilfried Sagkob an.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.