• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Nicht auf die Dieselfahrer einprügeln

13.05.2016
Betrifft: Leserbrief von Wilfried Boekhoff: „Ausbausatzung sofort abschaffen“ (NWZ vom 7. Mai) . Wilfried Boekhoff schlägt vor, die Preise für Diesel zu erhöhen, um mehr Geld für Straßenbaumaßnahmen einnehmen zu können.

Da hat ja Herr Boeckhoff einen großen Bogen gemacht von seiner Ausbausatzung zur Umweltverschmutzung zur Bezahlung der sanierungsbedürftigen Straßen.

Ich bin nicht für den schlechten Zustand der Schulstraße in Nordenham verantwortlich, obwohl ich einen Diesel (Corsa) fahre. Und den fahre ich, weil er noch sparsam ist.

Dass Schadstoffe aus einem Auto herauskommen, ist ja leider unbestritten. Ich bezahle die Kraftfahrzeugsteuern nach einem theoretischen Wert an CO2-Ausstoß. Was da sonst noch aus dem Auspuff kommt? Keine Ahnung. Das liegt ja auch an der Fahrweise.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und ich bezweifle, dass Herr Boekhoff weiß, was bei ihm an Schadstoffen aus dem Auto herauskommt

Bei Straßensanierungen sollte das Verursacherprinzip gelten, und leider nimmt der Verkehr weiter zu. Und es gibt keine bedarfsorforientierten Steuern und Abgaben. Und die Lkw-Maut wird nur für Autobahnen erhoben und für Lastwagen ab 7,5 Tonnen.

Also sollte Herr Boekhoff lieber mal konstruktive Vorschläge zu Straßenausbausatzungen machen. Wie die Erweiterung der Maut auf alle Bundesstraße; in Wohnstraßen bestimmen nur die Anwohner, wann was gemacht wird, undsoweiter Und nicht gleich auf die armen Dieselfahrer einprügeln. Das ist nun wirklich nicht in Ordnung.

Und wenn Herr Boekhoff mal hier durch Ovelgönne fährt, um den Ort als Abkürzung zu nehmen, sollte er beim Bürgermeister vorbeifahren und da 5€ Euro abgeben ab, damit die Durchfahrtstraßen im Dorf erneuert werden können.

Volker Halle Ovelgönne

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.