• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Bildung: Gymnasiasten erproben Flugzeugbau

21.08.2019

Nordenham Vor einigen Jahren war die Zusammenarbeit zwischen dem Gymnasium Nordenham und dem Einswarder Werk des Flugzeugteileherstellers Premium Aerotec eingeschlafen. Jetzt wird diese Kooperation zwischen Schule und Betrieb neu belebt: mit dem Seminarfach „Wissenschaft, Technik und Materialien in der Luftfahrt“. Teile des Unterrichts werden nicht in der Schule, sondern in Werkstätten von Premium Aerotec in Einswarden stattfinden.

Dabei werden 15 Gymnasiasten und ihr Mathematik- und Physik-Lehrer Gerald Lübbermann zusammenarbeiten mit drei Auszubildenden und zwei Premium Aerotec-Mitarbeitern, die ein duales Studium absolvieren, sowie mit Ausbilder Robert Decker und Ausbildungsleiter Olaf Heinrichs. Sie sollen auch gemeinsam Produkte herstellen und erkunden, wie gut selbst hergestellte Flugzeugmodelle fliegen.

„Wir sind zunächst an Olaf Heinrichs herangetreten und gleich auf offene Ohren gestoßen“, freut sich Gerald Lübbermann, der die Initiative für die neue Kooperation ergriffen hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spannende Felder

„Damit können wir bei jungen Leuten Interesse an Naturwissenschaft und Technik wecken und ihnen zeigen, welche beruflichen Möglichkeiten und spannenden Betätigungsfelder es bei uns gibt – auch, um sie vielleicht für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei uns zu gewinnen“, sagt Olaf Heinrichs.

Von einem ganz tollen Projekt zur Berufsorientierung für Gymnasiasten spricht Schulleiter Clemens Pauer.

Nicht nur die Gymnasiasten, sondern auch die Auszubildenden von Premium Aerotec werden dank dieser Kooperation viel hinzulernen können, ist sich Ausbilder Robert Decker sicher.

Die Gymnasiasten bringen für dieses Seminarfach „Wissenschaft, Technik und Materialien in der Luftfahrt“ ein naturwissenschaftliches Profil mit aus den Unterrichtsfächern Chemie, Physik und Mathematik. Weitere Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme: ein hohes Maß an Selbstdisziplin.

Die Seminarfacharbeit erstreckt sich über eineinhalb Schuljahre mit jeweils zwei Wochenstunden. Ziel: fachliche und technische Inhalte des Schulunterrichts mit der Praxis und Erfahrungen eines Betriebes verbinden.

Im ersten Halbjahr sollen die physikalischen Hintergründe des Fliegens behandelt werden – zum Beispiel: Auftrieb, Aerodynamik und Reibung. Zur Veranschaulichung sind Versuche und Simulationen geplant.

Auch sollen mit Profilen von Flugzeugflügeln Design-Studien realisiert werden. Das so gewonnene Wissen wird benötigt, um Flugzeugmodelle zu bauen. Eventuell sollen sie unter Wettbewerbsbedingungen gestartet werden. Zudem sollen die Gymnasiasten eine kleine Facharbeit schreiben.

Die eigentliche Facharbeit soll im zweiten Halbjahr geschrieben werden. Angedacht ist für dieses zweite Halbjahr zudem die Beschäftigung mit Aspekten der Materialkunde, der Steuerung- und Regelungstechnik, Robotik und der Programmierung von Fräßprogrammen.

Nach der Präsentation der Facharbeiten zu Beginn des des dritten Halbjahres gehen die Kursteilnehmer in eine Projektphase. Dafür dienen die Themen der Facharbeiten als Vorbereitung. Probleme der Projekte ergeben sich aus konkreten Fragestellungen der Praxis.

Selbstständiges Arbeiten

Laut Lehrer Gerald Lübbermann steht dabei selbstständiges Arbeiten in gemischten Gruppen aus Schülern und Auszubildenden im Vordergrund.

Die dabei entstandenen Produkte/Ergebnisse können, sofern sie gut genug sind, anschließend in der Praxis Verwendung finden.

Während der gesamten Zeit findet der Unterricht mal im Gymnasium und mal im Werk von Premium Aerotec in Einswarden statt.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.