• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Am Wasserturm läuft’s rundum gut

06.03.2019

Nordenham „Das ganze vergangene Jahr 2018 ist für uns gut gelaufen“, sagt Lothar Joost, Vorsitzender des Kleingartenvereins Wasserturm. Alle Veranstaltungen seien gut angenommen worden. Mit 93 verpachteten Parzellen sei die Kleingartenanlage ausreichend ausgelastet, so dass die Pacht für die Mitglieder nicht erhöht werden muss. „Das ist für uns überlebenswichtig, weil wir so eine negative Spirale vermeiden können“, erläutert Lothar Joost im Gespräch mit der NWZ. Der Rentner ist schon seit 40 Jahren Kleingärtner und seit sieben Jahren Vereinsvorsitzender.

Eigentümer der Kleingartenanlage am Wasserturm ist im Unterschied zu anderen Kleingartenanlagen in Nordenham nicht die Stadt, sondern das Land Niedersachsen (Domänenamt). Der Verein ist sehr froh, dass das Domänenamt im vergangenen Jahr den Pachtvertrag mit dem Kleingartenverein um zwölf Jahre verlängert hat. Denn das gibt den Kleingärtnern bis 2031 Planungssicherheit.

Auch finanziell sieht es für den Verein, der ein kleines Pölsterchen schaffen konnte, ganz gut aus. Die Jahreshauptversammlung wählte einstimmig Lothar Gröning zum Nachfolger des ausgeschiedenen 2. Vorsitzenden Gerd Groothuis. Einmütig wiedergewählt wurden 1. Kassierer Ronald Joseph und 2. Schriftführer Heinrich Fichtner.

Dem am Nordenhamer Wasserturm ansässigen Verein ist es in den vergangenen Jahren gelungen, durch „Mundpropaganda“ die Zahl der aktiven Gärtner trotz Austritte aus Altersgründen oder wegen Umzugs stabil zu halten.

Die zurzeit 93 Kleingärtner gehören zehn Nationen an. Darunter sind auch Rumänen, Finnen, Türken, Schotten, Spanier, Russen und Niederländer. Um das gute Miteinander auf der Kleingartenanlage zu feiern, soll im August am Wasserturm ein „Fest der Begegnung“ stattfinden.

Mittels Mundpropaganda, also in persönlichen Gesprächen, ist es gelungen, neue Interessierte für das Laubenpieper-Hobby am Wasserturm zu gewinnen. Mit den Neuverpachtungen von Parzellen sind nicht nur ältere Gartenfreunde neu hinzu gekommen, sondern auch junge Familien.

Der Verein setzt dabei auf die Möglichkeit, Parzellen individueller nutzen zu dürfen als nach den strengen Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes. Folglich müssen Kleingärtner am Wasserturm bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen nicht unbedingt jeweils einen Anteil von einem Drittel Gemüsegarten, Obstanbau und Erholungsbereich einhalten.

Am Wasserturm ist auch ein größerer Freizeit- und Erholungsgarten zulässig.

 Einen Skat- und Knobelnachmittag veranstaltet der Kleingartenverein Wasserturm am Samstag, 16. März, im Vereinsheim. Beginn: 15 Uhr. Anmeldungen werden erbeten bis zum 13. März im Vereinsheim oder unter Telefon   04731/88764, teilt Schriftführer Heinrich Fichtner mit.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.